Aufsätze

  1. Zum sozialpsychologischen Begriff ‚Rolle’. In: Werkbuch Gruppenarbeit (Jugenddienst-Verlag), Wuppertal 1968, 83 u. 84

  2. Kritische Überlegungen zum Programmierten Lernen an Sonderschulen, Schule und Psychologie 16 (1969) 2, 48-63

  3. Die Frühlesebewegung. (Kurzfass. eines Vortrages im Hess. Inst. f. Lehrerfortbildung). In: Programmiertes Lernen in der Sonderschule (HIfL), Fuldatal/Kassel, 1969, 19-25

  4. Was ist Kybernetik und welchen Beitrag kann sie für die Pädagogik leisten?, In: Programmiertes Lernen in der Sonderschule (HIfL), Fuldatal/Kassel, 1969, 59-63

  5. Die Entwicklung der Sozialstruktur einer Sonderschulklasse in Abhängigkeit von Intelligenz, Schulleistungen und Milieu im Schuljahr 1967/68. Heilpädagogische Forschung 2 (1970) 3, 313-332

  6. mit G. Feuser: Erste Erfahrungen mit der Testbatterie für geistig behinderte Kinder (TGBG). Zeitschrift für Heilpädagogik 21 (1970) 9, 486-494; Nachdruck in: Dietrich Eggert (Hrsg.): Zur Diagnose der Minderbegabung. (Beltz) Weinheim 1972, 165-175

  7. Untersuchungen zur Faktorenstruktur von Intelligenz und Schulleistungen bei guten und schlechten Schülern dritter Grundschulklassen (und der Einstellungsstruktur ihrer Lehrer). Zeitschrift für erziehungswissenschaftliche Forschung 5 (1971) Teil I: 1, 44-62; Teil II: 2, 92-106

  8. Das Relativitätsprinzip der Gerechtigkeit. In: Gerecht reden und gerecht handeln, (Jugenddienst-Verlag) Wuppertal 1971, 26-30

  9. Die Rechtsprechung und die Jugend, In: Gerecht reden und gerecht handeln, (Jugenddienst-Verlag) Wuppertal 1971, 31-40

  10. Minderheiten und das Recht, In: Gerecht reden und gerecht handeln, (Jugenddienst-Verlag) Wuppertal 1971, 48-56

  11. Aufbewahrung oder Therapie. Zeitschrift für Heilpädagogik 23 (1972) 4, 267-271

  12. mit Holger Probst, Dieter Bezecny, Wolfram Herget: Einstellungen von Volks- und Sonderschullehrern gegenüber Sonderschülern und schlechten Volksschülern und der Zusammenhang mit Persönlichkeitsmerkmalen der Lehrer. Zeitschrift für Heilpädagogik 23 (1972) 10, 684-696

  13. Behinderung und Gesellschaft. Behindertenpädagogik in Hessen 12 (1973) 1, 2-5

  14. Definition von Lernbehinderung. Behindertenpädagogik in Hessen 12 (1973) 4, 38-45

  15. Zur Vorhersage des soziometrischen Status von lernbehinderten Sonderschülern. Zeitschrift für Heilpädagogik 24 (1973) 8, 675-687

  16. Geistige Behinderung und Gesellschaft; Vortrag zur Einweihung der Kindertagesstätte in Korbach/Hessen am 24.1.1973 (unveröff.)

  17. Theorien zur Heilpädagogik. Das Argument Nr. 80, 1973, 152-169

  18. Definition von Lernbehinderung. Behindertenpädagogik in Hessen 12 (1973) 4, 38-45

  19. Bemerkungen zur Ratio des Herr Rudolf Pohl. Dezember 1973 (unveröff.)

  20. Verhaltensgestörtenpädagogik – praktische Theorie oder Erziehungswissenschaft? Heilpädagogische Forschung 5 (1974) 1, 57-68

  21. mit K. P. Gerschlauer und Wienke Zitzlaff: Aufgabenbereiche, Einsatz und Ausbildung von Mitarbeitern an Schulen für Lernbehinderte. Zeitschrift für Heilpädagogik 25 (1974) 9, 576-608

  22. Überlegungen zu Gegenstand und Methode der Behindertenpädagogik als Sozialwissenschaft. Behindertenpädagogik in Hessen 13 (1974) 3, 135-140

  23. Behindertenpädagogik am Scheideweg? Zur Empfehlung der Bildungskommission des Deutschen Bildungsrats. Demokratische Erziehung 1 (1975) 1, 63-68

  24. Schulische und außerschulische Integration Behinderter. Der Sonderschüler heute 8 (1975) Heft 29, 19-28

  25. Behinderung und Faschismus. Behindertenpädagogik in Hessen 14 (1975) 4, 150-169

  26. mit Christine Kammel und Margret Zeiser: Zur sozialen Herkunft sprachgeschädigter Kinder. Heilpädagogische Forschung 6 (1976) 3, 289-298

  27. Die berufliche und gesellschaftliche Eingliederung Behinderter. In: Jahrbuch für kritische Medizin, Bd. 1, Argument-Sonderbandreihe, Bd. 8 (Argument-Verlag) Berlin/West 1976, 28-42

  28. Materialistische Erkenntnistheorie, Behindertenpädagogik und Didaktik. Demokratische Erziehung 2 (1976) 1, 15-29.

  29. Die gegenwärtige Situation der Behinderten in der BRD. Behindertenpädagogik 15 (1976) 3, 130-145

  30. Zur begrifflichen Fassung von Behinderung aus der Sicht des historischen und dialektischen Materialismus. Zeitschrift für Heilpädagogik 27 (1976) 7, 428-436, erneut in:Behinderte. Arbeitstexte für den Unterricht.Stuttgart: Reclam 1983,13-17

  31. Biographie, Zeitplan und schlechte Individuation Versuch einer kritischen Anwendung von (Sèves) materialistischer Persönlichkeitstheorie auf die Analyse der sozialen Karrieren von verhaltensgestörten Kindern und Jugendlichen. Zeitschrift für Pädagogik, Beiheft 13. Interaktion und Organisation in pädagogischen Feldern. (Beltz), Weinheim 1977, 196-213

  32. Erkenntnis und Mystifikation der Realität - Ein wissenschaftstheoretischer Vergleich der Heilpädagogik Heinrich Hanselmanns mit der seiner vermeintlichen Nachfolger. In: Alois Bürli (Hrsg.) Sonderpädagogische Theoriebildung Vergleichende Sonderpädagogik (Schweizerische Zentralstelle für Heilpädagogik), Luzern 1977, 57-71

  33. Bewegungshandeln, Fähigkeitsentwicklung und Behinderung dargestellt am Beispiel der Lernprozesse bei Lern- und Geistigbehinderten. In: Ausschuss Deutscher Leibeserzieher (Hrsg.) Sport Lehren und Lernen. Bericht des VII. Kongresses für Leibeserziehung vom 6.-9. Oktober 1976 in München (Hofmann), Schorndorf 1977, 78-85

  34. Persönlichkeitstheorie – aber wie? Thesen anlässlich einer Podiumsdiskussion mit Theo Hermann und Dietmar Kamper am 20. 1. 1977 in Marburg, Demokratische Erziehung 3 (1977) 2, 145-149

  35. Werkstätten für Behinderte: Gesellschaftliche Integration geistig behinderter Menschen auf dem Hintergrund der gegenwärtigen Situation in der beruflichen Rehabilitation in der Bundesrepublik. Vierteljahresschrift Lebenshilfe 16 (1977) 2, 69-76

  36. Materialistische Analyse der Sozialisation von Behinderten und Folgen für Erziehung und Unterricht. In: G. Feuser (Hrsg.) behinderte pädagogik – behindernde pädagogik – verhinderte pädagogik. (Jarick) Oberbiel 1977, 37-55

  37. Zum Verhältnis von Arbeit und Therapie als Grundproblem kritisch-psychologischer Praxis. In: K. Holzkamp und K. H. Braun: Kritische Psychologie. Bericht über den 1. Internationalen Kongress Kritische Psychologie vom 13.-15. Mai in Marburg, Bd. 1, Einführende Referate (Pahl-Rugenstein), Köln 1977, 176-188

  38. Bericht über die Realisierung des Projektstudiums im Studiengang Behindertenpädagogik der Universität Bremen am Beispiel des Projekts ‚Soziale und psychische Lage der Behinderten in der BRD’. In: W. Jantzen und U. Müller (Hrsg.) Theorie und Praxis in der Ausbildung. Bericht über Verhandlungen und Diskussionen der 14. Arbeitstagung der Dozenten für Sonderpädagogik in deutschsprachigen Ländern, Bremen Oktober 1977, Koautor in Arbeitsgruppe Projektauswertung, 69-84 (Jarick) Oberbiel 1978

  39. Die Wiederentdeckung der Bescheidenheit als Ausdruck des Patts bürgerlicher Pädagogik. Stellungnahme zu H. J. Gamm. Demokratische Erziehung 3 (1977) 4, 406-410

  40. Pädagogischer Optimismus und das Erbe-Umwelt-Problem der Intelligenz. Zusammen mit Petra Milhoffer (24 S.). In: W. Jantzen und Petra Milhoffer (Hrsg.) Das Anlage-Umwelt-Problem in der Begabungs- und Intelligenzforschung – Ein Reader zur Einführung in Forschungsstand und Kontroversen der Begabungsforschung. Für die Anfangssemester in der Lehrerbildung in Bremen im Auftrag der Zentralen Lehrerbildungskommission erstellt, Bremen 1977

  41. Realistische Wende in der Erziehungswissenschaft? Demokratische Erziehung 4 (1978) 3, 251-252

  42. Dialektik und Analyse von Vorurteilen – Zum Versuch der Reduktion einer politisch-ökonomischen Analyse von Vorurteilen gegenüber Behinderten durch Erich Warsewa. Zeitschrift für Heilpädagogik 29 (1978) 10, 626-630

  43. Persönlichkeitstheorie und materialistische Behindertenpädagogik – Eine Antwort auf K. H. Braun. Demokratische Erziehung 4 (1978) 4, 398-403

  44. Der mögliche Beitrag einer materialistischen Persönlichkeitstheorie für eine demokratische Sozial- und Behindertenpädagogik. GEW-Kreisverband Emden, Beiträge gewerkschaftlicher Bildungsarbeit, Heft 1, Emden 1978 (29 S.)

  45. Psychologie für die Arzthelferin in der Praxis. Vortrag auf dem Internationalen Arzthelferinnen-Treffen im Rahmen der Akademie für Arzthelferinnen-Fortbildung vom 14.-16. 7. 1978 in Bad Nauheim, Carl-Oelmann-Schule. Praxis und Helferin. 8 (1978) 9, 9-17

  46. Humanbiologische und psychologische Voraussetzungen eines erziehungswissenschaftlichen Verständnisses von Kindern mit ‚autistischen’ Verhaltensweisen. Mitteilungsblatt des Verbands Deutscher Sonderschulen e.V. Fachverband für Behindertenpädagogik, Landesverband Bremen 4 (1978) 3./4, 28-36

  47. Materialistische Behindertenpädagogik und Therapie. Behindertenpädagogik 17 (1978) 2, 78-107 sowie in: H. Probst (Hrsg.) Kritische Behindertenpädagogik in Theorie und Praxis. (Jarick) Oberbiel 1979, 136-174. Übersetzung ins Norwegische: Materialistisk funksjonshemmingspedagogikk og terapi. Studiedokument nr. 11. Spesialpedagogisk studieretning, Oppland distriktsh?gskole, des. 1979

  48. Entwicklungstendenzen im Verhältnis von Psychologie und Behindertenpädagogik. In: G. Hartmann Entwicklungstendenzen in der Sonderpädagogik, Bericht von der 15. Arbeitstagung der Dozenten für Sonderpädagogik in deutschsprachigen Ländern vom 6.-8. 10. 1978 (Universität für Bildungswissenschaft), Klagenfurt 1979, 122-165

  49. A Marxist view on disability. Paper for an international seminar at Opplands Regional Highschool in Lillehammer/Norway from 7.-8. Dec. 1978 about Alternative concepts of disability (deviance) and their implications for college and university programmes in special education, Report of the conference, Lillehammer 1979, pp. 24-33

  50. Landesbehindertenplanung in der BRD – Entwicklung eines soziologischen Instrumentariums der Analyse und Kritik am Beispiel Bremen. In: P. Runde, R. G. Heinze (Hrsg.) Chancengleichheit für Behinderte. (Luchterhand) Neuwied 1979, 123-139

  51. Zur Geschichte und politischen Ökonomie der Werkstatt für Behinderte (WfB). In: P. Runde, R. G. Heinze (Hrsg.) Chancengleichheit für Behinderte. (Luchterhand) Neuwied 1979, 195-207

  52. Behinderte Kinder in der BRD. In: Lottemi Doormann (Hrsg.): Kinder in der Bundesrepublik. (Pahl-Rugenstein), Köln 1979, 95-118

  53. Wer indoktriniert wen? Persönlichkeitstheoretische Bemerkungen zur Inflationierung eines Begriffs im Klassenkampf von oben. Demokratische Erziehung 5 (1979) 2, 223-226

  54. mit Edda Schröder: Früherfassung und Förderung von Risikokindern – Zur Situation behinderter Kleinkinder in der BRD. Demokratische Erziehung 5 (1979) 6, 644-655

  55. Allgemeine Therapie und spezielle Therapie. In: K.L. Holtz (Hrsg.): Sonderpädagogik und Therapie. Rheinstetten: Schindele 1980, 19-27

  56. Zum Verhältnis von italienischer demokratischer Psychiatrie und Psychotherapie. In: W. Jantzen (Hrsg.): Arbeit und Arbeitslosigkeit als pädagogisches und therapeutisches Problem, Köln 1980, Pahl-Rugenstein, 105-111

  57. Die Bedeutung der Untersuchung von Behinderung für die Entwicklung einer allgemeinen Pädagogik. In: K. H. Braun (Hrsg.) Materialistische Pädagogik, Pahl-Rugenstein, Köln 1980, 163-183

  58. Orientierung an Bedürfnissen oder an Wissenschaft – eine falsche Alternative. In: G. Auernheimer, K. H. Heinemann (Hrsg.) Alternativen für die Schule, Pahl-Rugenstein, Köln 1980, 91-123

  59. Nachruf auf Jean Piaget, Demokratische Erziehung 6 (1980) 6, 627-628

  60. Zum Tod von Franco Basaglia, Forum Kritische Psychologie 7 (1980), 7-9 sowie Jahrbuch für Psychopathologie und Psychotherapie 1 (1981) 204-206

  61. Behinderte in der Bundesrepublik, Englisch-Amerikanische Studien 2 (1980) 4, 537-538

  62. Die Entwicklung des Begriffs Imbezillität als Beispiel des gesellschaftlichen Umgangs mit Minderheiten – Ein Beitrag zur Ideengeschichte von Psychiatrie und Behindertenpädagogik. Ausführliche Ausarbeitung eines Vortrags auf der 17. Arbeitstagung der Dozenten für Sonderpädagogik in deutschsprachigen Ländern in Essen 1980. Unpubliziertes Manuskript, 85 S. (Überarbeitung 2003). Veröffentlichung 2005 bei BIDOK http://bidok.uibk.ac.at/library/jantzen-imbezillitaet.html

  63. Gesellschaftliche Funktion der Schule für Lernbehinderte und demokratische Berufspraxis: Eine Problemskizze. In: W. Jantzen (Hrsg.) Soziologie der Sonderschule, Beltz, Weinheim 1981, 11-32. Vorabdruck unter dem Titel: Schafft die Sonderschule ab! Demokratische Erziehung 7 (1981) 2, 96-103

  64. Qualifikation und Zerstörung der Arbeitskraft – Zu einigen Problemen der bildungsökonomischen Diskussion. In: W. Jantzen (Hrsg.) Soziologie der Sonderschule, Weinheim, Beltz 1981, 33-71

  65. Sonderschule und Infrastruktur. In: W. Jantzen (Hrsg.) Soziologie der Sonderschule, (Beltz) Weinheim 1981, 73-100

  66. Aufbau der Tätigkeit und Störungsgenese in der frühen Kindheit. In: Bundeszentr. f. gesundh. Aufkl. (Hrsg.): Psychosoziale Bedingungen der frühkindlichen Entwicklung - Ansatzmöglichkeiten für die Gesundheitserziehung, Köln 1981, 63-72. Ibid: Activity development and the genesis of disturbances. In: Federal Center of Health Education (ed.): Psychosocial conditions for development in early childhood , Cologne 1981, 61-70

  67. Soziale und ökonomische Zusammenhänge des zunehmenden staatlichen Dirigismus in Werkstätten für Behinderte. Vortrag bei dem Treffen der Vertreter der Lebenshilfe-Werkstätten in Würzburg am 26. 10. 79. In: Behindertenpädagogik 20 (1981) 3, 23l-252

  68. mit G. Feuser: Allgemeine Entwicklungstendenzen im Bereich Behindertenpädagogik und Psychiatrie. In: G. Feuser, W. Jantzen (Hrsg.) Jahrbuch für Psychopathologie und Psychotherapie, Bd. 1 (Pahl-Rugenstein), Köln 1981, 17-38

  69. Entwurf einer materialistischen Perspektive der Epidemiologie von psychischer Krankheit und Behinderung. Bd. I (Pahl-Rugenstein) Köln 1981, 47-52

  70. Sonderpädagogik. In: G. Rexilius, S. Grubitzsch (Hrsg.) Handbuch psychologischer Grundbegriffe. (Rowohlt) Reinbek 1981, 977-983

  71. Der Beitrag der Psychopathologie des Kindes- und Jugendalters zur Gesundheitsforschung. In: G. Zimmer (Hrsg.) Persönlichkeitsentwicklung und Gesundheit im Schulalter, Gefährdungen und Prävention, (Campus) Frankfurt/M. 1981, 42-60

  72. Persönlichkeitstheoretische und neuropsychologische Aspekte von Sport und Bewegungserziehung bei geistig behinderten Kindern und Jugendlichen. In: S. Größing (Hrsg.) Sport und Bewegungserziehung bei geistig Behinderten, (Limpert) Frankfurt/M. 1981, 45-77

  73. mit Detlef Jüttner: Neuropsychologische Kritik der Psychochirurgie, Jahrbuch für Psychopathologie und Psychotherapie Bd. I (Pahl-Rugenstein) Köln 1981, 107- 135

  74. Zum 100. Todestag von Edouard Séguin. In: G. Feuser, W. Jantzen (Hrsg.): Jahrbuch für Psychopathologie und Psychotherapie Bd. I (Pahl-Rugenstein) Köln 1981, 207-209

  75. Persönlichkeitstheoretische Dimensionen von Lernen und Sport. In: H. J. Schulke (Hrsg.) Sportmotorische Lernprozesse und Persönlichkeitsentwicklung im Breitensport, (Czwalina) Hamburg 1981, 32-46

  76. Faschismus und Behinderung, Informationen des Studienkreises zur Erforschung und Vermittlung der Geschichte des deutschen Widerstandes e.V., Rossertstr. 9, 6000 Frankfurt/M., Heft 1, 1981, 1-3

  77. Die ‚Normalität’ der ‚Anormalen’: Bemerkungen zur Situation der Behinderten in dem für sie organisierten Jahr. Zeitschrift für das Blinden- und Sehbehindertenwesen 101 (1981) 3, 152-161

  78. Arbeit, Tätigkeit, Handlung, Abbild – Zu einigen Grundfragen der Entwicklung materialistischer Psychologie. Forum Kritische Psychologie 9 (1981), 20-81

  79. Sonderschulen haben negative Nebeneffekte. In: Lernen fördern. Zeitschrift und Informationsdienst des Bundesverbands zur Förderung Lernbehinderter e.V. (1981) 5-6, 11 u. 20

  80. Behinderung in der BRD. Demokratisches Gesundheitswesen 3 (1981) 6, 21-23; Nachdruck in: Sonderpädagogik im Saarland 14 (1982) 1, 1-8

  81. Bemerkungen zur historisch-ideologischen Bestimmtheit des Verhältnisses Helfer/Klient im psychiatrischen Handlungszusammenhang. In: Jahrbuch für Psychopathologie und Psychotherapie 2 (1982) 39-72

  82. Psychology of reflection and cognitive development. In: Psychological Development, Learning and Personality Formation. Proceedings of the 4th Prague International Conference, Prague, July 6- 9, 1982. Prague: Academia 1982. 131- 133. Englische Langfassung unpubliziert

  83. Die Anwendung der Theorie der Individualitätsformen im Bereich Behinderung und psychische Krankheit, Diskussionsbeitrag bei dem Kolloquium Theorie der historischen Individualitätsformen, ihr Stellenwert und ihre spezifische Leistungsfähigkeit im Rahmen der marxistisch-leninistischen Kulturtheorie. In: Formen der Individualität, Mitteilungen aus der kulturwissenschaftlichen Forschung Nr. 11, Berlin/DDR 1982, 123-133

  84. Aktuelles zur Psychochirurgie und Elektro-Konvulsions-'Therapie’. In: Jahrbuch für Psychopathologie und Psychotherapie Bd. 2, 1982, 176-179

  85. Tagungsbericht Psychiatrie und Faschismus, In: Jahrbuch für Psychopathologie und Psychotherapie, Bd. 2, 1982, 180-183

  86. zusammen mit G. Feuser: NATO-Strategie und staatlich legitimierte Euthanasie. Informationen zum Entwurf des Gesundheits-Sicherstellungsgesetzes, In: Jahrbuch für Psychopathologie und Psychotherapie, Bd. 2, 1982, 184-185

  87. Diagnostik im Interesse der Betroffenen oder Kontrolle von oben? In: Fachschaftsinitiative Sonderpädagogik (Hrsg.) Diagnostik im Interesse der Betroffenen, Würzburg 1982, 10-51

  88. Behindertenpädagogik gestern, heute und morgen – Einige persönliche Bemerkungen zum 10. Geburtstag der Zeitschrift ‚Behindertenpädagogik’. In: Behindertenpädagogik 21 (1982) 4, 280-293

  89. Der neue Terminus: ‚Ontologisierung’. In: Sonderpädagogik 12 (1982) 4, 189-190

  90. Didaktik des Sportunterrichts. In: H. J. Schulke (Hrsg.) Kritische Stichwörter zum Sport, (Fink) München 1983, 278-285

  91. Zum Verhältnis von subjektiver Bestimmung und objektiver Bestimmtheit am Beispiel der Analyse von Behinderung. In: Helga Deppe-Wolfinger (Hrsg.) Behinderung und Gesellschaft, (Beltz) Weinheim 1983, 43-57

  92. Kulturelle Bedürfnisse – Versuch der Klärung einiger psychologischer Grundbegriffe. In: Kürbiskern (1983) 2, 121-135

  93. Psychologie des Abbilds und kognitive Entwicklung. In: Forum Kritische Psychologie Bd. 11, 1983 144-151

  94. Abbildtheorie und Stereotypentwicklung – Ein methodologischer Beitrag zur Diagnose des Lernens und der Persönlichkeitsentwicklung bei schwerstbehinderten Kindern und Jugendlichen. In: Jahrbuch für Psychopathologie und Psychotherapie 3 (1983) 111-158

  95. Gutachten über die Folgen von erlittener KZ-Haft bei Frau S. aus Bremen. In: Jahrbuch für Psychopathologie und Psychotherapie 3 (1983), 187-207

  96. Tagungsbericht ‚Der Mythos vom harten Kern’ – Internationaler Workshop der DGSP in Wuppertal. In: Jahrbuch für Psychopathologie und Psychotherapie 3 (1983), 209-211

  97. Hermann Stutte 1909-1982: Anmerkungen zum Tod des ‚Nestors’ der deutschen Kinder und Jugendpsychiatrie. In: Jahrbuch f. Psychopath. u. Psychother. 3 (1983), 214-218

  98. Empfindungsunfähige ‚körperliche Hülle’ – zu einem Urteil des Bundesgerichtshofes vom 22.6.1982. In: Jahrb. f. Psychopath. u. Psychother. 3 (1983), 218-219

  99. Fortschrittliche Erziehung ist hier und heute möglich. Demokratische Erziehung 9 (1983) 3, 61-63

  100. Abbildtheorie und Stereotypentwicklung: Einige Aspekte der Entwicklung eines erweiterten Zugangs zur Problematik der Lern- und Lebensprozesse schwerstbehinderter Menschen. In: G. Feuser u.a. Förderung und schulische Erziehung schwerstbehinderter Kinder und Jugendlicher, Stuttgart, Verband Deutscher Sonderschulen 1983, 217-229

  101. Galperin lesen, Demokratische Erziehung 9 (1983) 5, 30-37

  102. Zur Psychologie des freien Willens. Bemerkungen zum Menschenbild der MG. In: B. Gäbler (Hrsg.): Das Prinzip Ohnmacht. Eine Streitschrift zur Politik der „Marxistischen Gruppe. Weltkreis-Verlag, Dortmund 1983, 133-140

  103. Zielgerichtete fortschrittliche Erzieung ist notwendig – wonach soll sie sich ausrichten? Thesen zum 100. Geburtstag von Edwin Hoernle. In: W. Jantzen: Erziehung, Humanismus, Hegemonie. Münster: Lit 1990,16-23

  104. Behinderung. In: H. Eyferth, H. U. Otto, H. Thiersch (Hrsg.) Handbuch der Sozialarbeit/Sozialpädagogik. Luchterhand, Neuwied 1984, 199-205

  105. Diagnostik, In: E. Reichmann (Hrsg.): Handbuch der kritischen und materialistischen Behindertenpädagogik und ihrer Nebenwissenschaften, Jarick-Oberbiel, Solms/L. 1984, 155-166

  106. Entwicklung, ebenda, 173-176

  107. Epidemiologie, ebenda, 176-180

  108. Kulturhistorische Schule, ebenda, 393-396

  109. Neurophysiologische/neuropsychologische Kenntnisse, ebenda, 449-452

  110. Zentrale Verarbeitung, ebenda, 665-669

  111. zusammen mit E. Reichmann: Behindertenpädagogik, Theorien, ebenda, 88-103

  112. zusammen mit E. Reichmann: Institution, ebenda, 296-299

  113. zusammen mit E. Reichmann: Normalität, ebenda, 456-459

  114. Die Beharrlichkeit der Ideologie in Wohlfahrtspflegeeinrichtungen für psychisch Kranke und Behinderte. In: R. Bauer (Hrsg.) Die liebe Not, (Beltz) Weinheim 1984, 105-122

  115. zusammen mit Gerhard Bolm: Zu den Gründen politischer Apathie trotz drohender atomarer Vernichtung. Integrative Therapie 10 (1984) 4, 368-379. Nachdruck in: H. Petzold (Hrsg.) Psychotherapie und Friedensarbeit, Junfermann, Paderborn 1986, 107-126

  116. Zur notwendigen Einheit von Erziehung und Bildung und zum Unsinn von Sonderpädagogik. In: E. Kobi u.a. (Hrsg.) Zum Verhältnis von Pädagogik und Sonderpädagogik, Schweizerische Zentralstelle für Heilpädagogik, Luzern 1984, 78-82; ausführl. Fassung Deutsche Volkszeitung/die tat, 4. 11. 1983, 15: Für die Einheit von Bildung und Erziehung. Erneut in: W. Jantzen: Erziehung, Humanismus, Hegemonie. Münster: Lit 1990, 5-15

  117. Kommentar zu L. S. Wygotski Denken bei Schizophrenie, Jahrbuch f. Psychopath. u. Psychother. 4 (1984), 49-62

  118. Orientierungs- und Abbildintegration durch Tätigkeitsintegration – Zur Kritik von Jean Ayres neurophysiologischer Theorie ‚sensorisch-integrativer Dysfunktionen’ als Grundlage der Therapie von Lernstörungen. In: Jahrbuch f. Psychopath. u. Psychother. 4 (1984), 140-167

  119. Bibliographie von L. S. Wygotski, Jahrbuch f. Psychopath. u. Psychother. 4 (1984), 234-244

  120. zusammen mit Erwin Reichmann: Pädagogik des Friedens, Kampf oder Versöhnung. In: Lutz van Dick (Hrsg.) Lernen in der Friedensbewegung, (Beltz) Weinheim 1984, 78-83

  121. Probleme der Persönlichkeitstheorie in den Schriften von W. F. Haug und Frigga Haug. In: H. H. Holz u.a. Marxismus – Ideologie - Politik. (Marxistische Blätter) Frankfurt/M. 1984, 249-270

  122. Sozialpädagogisches Handeln: Historische Herausbildung und systematische Strukturen. In: K. H. Braun / G. Gekeler Objektive und subjektive Widersprüche in der Sozialarbeit/Sozialpädagogik. (Verlag Arbeiterbewegung und Gesellschaftswissenschaft) Marburg 1984, 50-88

  123. Kritische Psychologie als Kritik und Grundlegung der Psychologie? In: Demokratische Erziehung 10 (1984) 9, 29-32

  124. Die materialistische Theorie der Behindertenpädagogik. In: U. Bleidick (Hrsg.) Handbuch der Sonderpädagogik Bd. 1, Theorie der Behindertenpädagogik (Marhold) Berlin/West 1985, 322-342

  125. Zur gesellschaftlichen Funktion der Testdiagnostik. In: Jahrbuch f. Psychopath. u. Psychother. Bd. 5, 1985, 97-101

  126. Eine neuropsychologische Theorie des Autismus. In: Behindertenpädagogik 24 (1985) 3, 274-288

  127. Psychologie als Bestandteil einer synthetischen Humanwissenschaft und Probleme des Übergangs zu den Natur- wie Sozialwissenschaften sowie philosophische Grundfragen ihrer gemeinsamen Entwicklung. In: K. H. Braun und K. Holzkamp (Hrsg.) Subjektivität als Problem psychologischer Methodik, Campus, Frankfurt/M. 1985, 336-342; Diskussion zu dem Vortrag, 342-351

  128. Kann die Kinder- und Jugendpsychiatrie wegweisend für die Behindertenpädagogik sein? In: Behindertenpädagogik 24 (1985) 2, 194-199

  129. Der Beitrag der Soziologie zur Sonder- und Heilpädagogik. In: G. Gerber u.a. (Hrsg.) Der Beitrag der Wissenschaften zur interdisziplinären Sonder- und Heilpädagogik. Referate der 21. Arbeitstagung der Dozenten für Sonderpädagogik in deutschsprachigen Ländern 1984 in Wien. Interfakultäres Institut für Sonder- und Heilpädagogik, Universität Wien 1985, 105-119

  130. Ideologie und Sozialabbau, Marxistische Blätter 23 (1985) 1, 18-25

  131. ‚Kritische Psychologie’ in der Krise? Bemerkungen aus Anlass des 3. Internationalen Kongresses ‚Kritische Psychologie’ zum Thema ‚Subjektivität als Problem psychologischer Methodik’. In: Jahrbuch f. Psychopath. u. Psychother. 5 (1985), 217-222

  132. Bemerkungen zur Kategorie des (biologischen und persönlichen) Sinns bei A. N. Leontjew. In: O. Kruse, A. Messmann, G. Rückriem (Hrsg.) Studien zur Tätigkeitstheorie, Berlin/W.: Hochschule für Künste, Bundesallee 1-12, 1000 Berlin, 1985, 13-35

  133. Sonderpädagogik als ‚Sonderschulpädagogik’? Ein historischer Rückblick zum 20-jährigen Bestehen der Anna-Freud-Schule. In: 20 Jahre Anna-Freud-Schule Lich, 1965-1985. Herausgeber: Anna-Freud-Schule, 6302 Lich/Oberhessen 1985, 11-16

  134. Die gegenwärtigen Herausforderungen an Arbeit, Kultur und Bildung und Ästhetik A. N. Leont'evs. In: W. Jantzen: Erziehung, Humanismus, Hegemonie. LIT-Verlag, Münster: Lit 1990, 59-81

  135. Elite, Masse, Persönlichkeit – Zur Struktur konservativen Elitedenkens. In: Intelligenz, Intellektuelle, Arbeiterbewegung, Frankfurt/M., IMSF 1985, 419-423

  136. Pädagogischer Optimismus: ‚Land des Lächelns’ oder Vertrauen in die eigenen Möglichkeiten. In: Demokratische Erziehung 11 (1985) 5, 14-17

  137. Selbstorganisation, Ontogenese des psychischen Abbilds und Psychosomatik, Gestalt Theory 7 (1985) 4, 273-290

  138. Nicht human - bloß humanitär. Zwangssterilisation bei Behinderten und psychisch Kranken. In: Demokratisches Gesundheitswesen (1985) 7/8, 38-41

  139. Neuer Mensch und neue Moral - Zugleich ein Plädoyer für die Lektüre der Werke von W. Suchomlinski. In: Demokratische Erziehung 11 (1985) 7/8, 35-41. Erneut in: W. Jantzen: Erziehung, Humanismus, Hegemonie. Münster: Lit 1990, 39-58

  140. Biologismus im neuen Gewand. In: Demokratisches Gesundheitswesen (1985) 7/8, 46

  141. Biologistische Begabungstheorie. In: Theoretische Konferenz Marxismus und Studentenbewegung, 9.-10.2.85, Marburg, Materialien (Hrsg. MSB-Spartakus, Bundesvorstand), Bonn 1985, 191-214

  142. Revolution in den psychiatrischen Kliniken. In: W. Huismann, H. J. Kröger (Hrsg.) CUBA - Ein politisches Reisebuch, Hamburg, VSA 1985, 96-100

  143. Epigenetik und gegenständliche Tätigkeit in der frühen Kindheit, Vortrag Europäisches Seminar für Entwicklungsneurologie in Hamburg vom 14.-17.2.1983. In: Inge Flehmig, L. Stern Kindesentwicklung und Lernverhalten, Stuttgart 1986, G. Fischer, 405-417

  144. Sprache, Denken und geistige Behinderung. In: R. Mellies, F. Ostermann und Friederike Vauth (Hrsg.) Erschwerte Kommunikation und ihre Analyse, Papiere zur Textlinguistik Bd. 56, Hamburg, H. Buske 1986, 77-107

  145. Elite und Masse, Marxistische Blätter 24 (1986) 1, 18-22

  146. A.N. Leontjew und die kulturhistorische Schule der sowjetischen Psychologie. In: Marxistische Persönlichkeitstheorie, Hrsg.: IMSF, Marxistische Studien, Jahrbuch des IMSF Bd. 10, 93-111, Frankfurt/M., IMSF 1986 http://www.dearchiv.de/php/dok.php?archiv=ims&brett=IM1086&fn=JANTZEN.186&menu=imsinh

  147. Zur logischen Struktur der Theorie der kulturhistorischen Schule. In: Angelika von Hebel und W. Jantzen (Hrsg.): Studien zur Tätigkeitstheorie II, Universität Bremen, Studiengang Behindertenpädagogik, Enrique-Schmidt-Str. 2800 Bremen 33, Bremen 1986, 32-58

  148. Naturgeschichte und Gesellschaftlichkeit des Bewusstseins. In: Dialektik Bd. 12, 1986, 230-240, Pahl-Rugenstein, Köln 1986

  149. Du musst die Führung übernehmen.... In: Demokratische Erziehung 11 (1986) 5, 16-19

  150. zusammen mit Angelika und Monika von Hebel: Anorexia Nervosa: Psychopathogenese und Psychotherapie. In: Jahrbuch f. Psychopath. u. Psychother. 6 (1986), 105-158

  151. Integration psychisch kranker und geistig behinderter Menschen in Bremen oder Asylierung und Amerikanisierung? In: Jahrbuch f. Psychopath. u. Psychother. 6 (1986), 211-220

  152. Vorwärts zur Einheit mit der Natur!. In: Demokratische Erziehung 11 (1986) 7/8, 42-49. Erneut in: W. Jantzen: Erziehung, Humanismus, Hegemonie. Münster: Lit 1990, 154-171

  153. Historische Entwicklung, gegenwärtige Struktur und Perspektiven von Erziehung und Bildung bei sogenannten verhaltensgestörten Kindern und Jugendlichen, Vortrag auf der Jahrestagung des Berufsverbands der Heilpädagogen 1985, In: Heilpädagogik heute: Aufgaben, Veränderungen, Anforderungen, München 1986, 11-47

  154. Bedürfnis, Emotion, Motiv: Zum Intrasystemzusammenhang sinnbildender Strukturen. In: M. Holodynski u.a. (Hrsg.): Studien zur Tätigkeitstheorie III. Bielefeld 1986, 286-318; Diskussion 318-328

  155. Antonio Gramsci – Ein Klassiker „Neuen Denkens“. In: W. Jantzen: Erziehung, Humanismus, Hegemonie. Münster: Lit 1990, 105-130

  156. Die Evolution des persönlichen Sinns in der Ontogenese, Bremer Beiträge zur Psychologie Nr. 57, 1986, 11, 11-21; dto in Jahrb.für Psychopath. u. Psychother. 7 (1987), 63-74. Erneut in:Am Anfang war der Sinn. Marburg: BdWi-Verlag 1994/ Berlin: Lehmanns Media 2012, 16-23. http://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:0168-ssoar-30932 Englische Übersetzung: Evolution of subjective meaning in ontogenesis and the structure of activity. Activity Theory 15/16 (1994), 4-8; Spanische Übersetzung: La evolución del sentido subjetivo. En: Eclecta, revista de psicología general. VI (2008) 13, 6-11

  157. Persönlichkeitsentwicklung in Pubertät und Adoleszenz, Demokratische Erziehung 12 (1987) 1, 11-16

  158. mit G. Homburg: Studiengang Behindertenpädagogik. FB 11 der Universität Bremen. In: Gisela Gerber u.a.: Universitäre Sonder- und Heilpädagogik, Reinhardt, Basel 1987, 102-105

  159. Persönlichkeitstheoretische Grundlagen einer speziellen Psychopathologie. In: H. Schröder und J. Guthke (Hrsg.): Fortschritte der klinischen Persönlichkeitspsychologie und klinischen Diagnostik. Leipzig: Barth 1988, 14-28

  160. Gibt es Übereinstimmungen zwischen Tätigkeitstheorie und Psychoanalyse? Einige Anmerkungen zum Materialismus in der Psychoanalyse. In: M. Hildebrand-Nilshon, G. Rückriem (Hrsg.): Bericht 1. Int. Kongr. Tätigkeitstheorie 1986, Bd. 4.1, Berlin/West: Hochschule für Künste 1988, 113-117

  161. Probleme der marxistischen Ich-Psychologie, In: M. Hildebrand-Nilshon, G. Rückriem (Hrsg.): Bericht 1. Int. Kongr. Tätigkeitstheorie 1986, Bd. 1, Berlin/West: Hochschule für Künste 1988, 139-160

  162. Introduction of the Chairman, Workshop 9. Psychische Behinderung, Entwicklung und therapeutische Tätigkeit. In: M. Hildebrand-Nilshon, G. Rückriem (Hrsg.): Bericht 1. Int. Kongr. Tätigkeitstheorie, 1988, Bd. 3, 341-346,

  163. Persönlichkeitstheoretische Vorbemerkungen zum Problem der Behinderung, In: M. Hildebrand-Nilshon, G. Rückriem (Hrsg.): Bericht 1. Int. Kongr. Tätigkeitstheorie, 1988, Berlin/W, Bd. 3, 411-416,

  164. Jugend und Persönlichkeitsentwicklung in der Krise, Vortrag 4. Tagung Tätigkeitstheorie, Marburg 1987. In: G. Auernheimer u.a. (Hrsg.): Studien zur Tätigkeitstheorie IV. Marburg: Universität 1988, 33-55. Erneut in: W. Jantzen: Erziehung, Humanismus, Hegemonie. Münster: Lit 1990, 131-153

  165. Die Bedeutung der Syndromanalyse nach Luria für die biographische Forschung, dargestellt am Beispiel psychopathologischer Prozesse, Vortrag 4. Tagung Tätigkeitstheorie, Marburg 1987. In: G. Auernheimer u.a. (Hrsg.): Studien zur Tätigkeitstheorie IV. Marburg: Universität 1988, 147-164

  166. Begabung und Intelligenz. Teil I, Behindertenpädagogik 26 (1987) 4, 342- 357

  167. Zum Verhältnis von Entwicklung, Bewegung und Sprache. In: T. und Eva Irmischer (Hrsg.): Bewegung und Sprache. Bericht vom Symposium Bewegung und Sprache in Marburg vom 30.9. 2.10.1987. Schorndorf: Hofmann 1988, 45-55

  168. Zum Verhältnis von Tätigkeitstheorie und Psychotherapie. Vortrag und Diskussion am 18.12.1987 im Haus der Gesundheit, Berlin/DDR (unpubliziert)

  169. Methodologische Probleme der Einzelfalldiagnostik. Jahrbuch f. Psychopath. u. Psychother. 8 (1988) 92-109

  170. Gesundheit als Lebenswert in der sozialistischen Gesellschaft, Vortrag auf dem 7. Kongress der Gesellschaft für Psychologie der DDR, Leipzig 1988. In: Jahrbuch f. Psychopath. u. Psychother. 8 (1988) 155-163

  171. Zur revolutionären Bedeutung der kulturhistorischen Schule für die Entwicklung der Psychologie. Antrittsvorlesung auf dem Wilhelm-Wundt-Lehrstuhl der Karl-Marx-Universität Leipzig am 6.11.87 (unpubliziert)

  172. zusammen mit W. v. Salzen: Halte-Therapie: Für wen Halt und für wen Therapie?. Nachdruck aus W. Jantzen und W. von Salzen: Autoaggression und selbstverletzendes Verhalten. Berlin/West: Marhold 1986. Behindertenpädagogik 27 (1988) 2, 155-185

  173. Lebenswert als Gebrauchswert. Interview mit der Zeitschrift SONNTAG. Sonntag 23 Berlin/DDR 1988, 8 u. 9, erneut in Behindertenpädagogik 27 (1988) 4, 405-412. Erneut in: W. Jantzen: Erziehung, Humanismus, Hegemonie. Münster: Lit 1990, 172-179

  174. Psychosoziale Praxis, Widersprüche und Identitäten. Kongress für klinische Psychologie und Psychotherapie der DGVT vom 21.-26. 2. 1988 in Berlin. Jahrbuch f. Psychopath. u. Psychother. 8 (1988) 207-209

  175. Marie Langer, 1.8.1910 - 22.12.1987. Jahrbuch f. Psychopath. u. Psychother. 8 (1988) 210-212

  176. Begabung und Intelligenz – 2. Teil. Behindertenpädagogik 27 (1988) 3, 242-264

  177. Gesund und krank im Sozialismus. Interview mit der Zeitschrift demokratische erziehung/päd. extra 1 (1988) 12, 32-38

  178. Kritische Psychologie in der Behindertenpädagogik .In: Rexilius, G. (Hrsg.): Psychologie als Gesellschaftswissenschaft. Geschichte, Theorie und Praxis kritischer Psychologie. Berlin 1988, 352-372

  179. Marxistische Anthropologie. Vortrag beim INTSEM Leipzig Februar 1989. Im Januar 2014 mit Fußnoten und Literaturangaben ergänzte Tonbandabschrift. unpubliziert

  180. Dialektik und Perestroika. Eine ideologiekritische Analyse des Stalinismus. In: Marxismus in Zukunft. Arbeitskonferenz der marxistischen Abendschule Köln vom 22. u. 23. 4. 1989. Köln: Verl. Demokratie, Dialektik und Ästhetik 1989, 97 120; erneut in: M. Holodynski und W. Jantzen (Hrsg.): Studien zur Tätigkeitstheorie 5. Bielefeld: Universität 1989, 221-240 sowie in: W. Jantzen: Erziehung, Humanismus, Hegemonie. Münster: Lit 1990, 191-211

  181. Sozialpolitik und Kultur. Thesen zu den „Sozialpolitischen Vorschlägen der DKP“ In: W. Jantzen: Erziehung, Humanismus, Hegemonie. Münster: Lit 1990, 180-190

  182. Realer Sozialismus der DDR und materialistisches Sozialismusbild. In: D. Albers, F. Deppe, M. Stamm (Hrsg.): Fernaufklärung. Glasnost und die bundesdeutsche Linke. Köln: Kiepenheuer & Witsch 1989, 199-209

  183. Freud und Leontjew oder: Die Aufhebung der Psychoanalyse im Marxismus. Jahrbuch f. Psychopath. u. Psychother. 9 (1989) 44-68

  184. zusammen mit Ernst Berger: Zur Methodologie der Einzelfallstudie am Beispiel pubertärer Selbstbeschädigung. In: O. Sasse und N. Stoellger (Hrsg.):Offene Sonderpädagogik - Innovationen in sonderpädagogischer Theorie und Praxis Frankfurt/M.: P. Lang 1989, 379-398

  185. Arbeitslosigkeit, Armut, gesellschaftliche Ausgrenzung - Elemente einer Gegenstrategie. Consequent - Zeitschrift für Sozialpolitik 1 (1989) 1, 22-29

  186. Bernstein und die zeitliche Dimension des Kategoriensystems von Psychologie und Physiologie. In: Aktuelle sportmotorische Forschungen im Lichte der Lehren N.A. Bernsteins. Theorie und Praxis der Körperkultur. Beiheft 2, 38 (1989) 20-23. Erneut in: Am Anfang war der Sinn. Marburg: BdWi-Verlag 1994/ Berlin: Lehmanns Media 2012, 114-118

  187. Barbarei und Ideologie des Gefühls. Bemerkungen zu Peter Singer und der Euthanasiekampagne der ZEIT. Marxistische Blätter 27 (1989), 10, 104-108

  188. Freud neu marxistisch lesen. Hintergrund. Marxistische Zeitschrift für Gesellschaftstheorie und Politik. (1989) 3, 50-63. Erneut in: Am Anfang war der Sinn. Marburg: BdWi-Verlag 1994/ Berlin: Lehmanns Media 2012, 24-34

  189. Bemerkungen zum Verhältnis von Behinderung und Faschismus. Behindertenpädagogik 28 (1989) 3, 237-254

  190. Machbar und erfolgreich. Separierte oder Integrierte Erziehung. Pädagogische Zeitschrift für demokratische Lehrerinnen und Lehrer (Wien) (1989) 5, 16 u. 17

  191. Behinderte im Faschismus. In: M. Rudnick (Hrsg.): Aussondern – Sterilisieren – Liquidieren. Die Verfolgung Behinderter im Nationalsozialismus. Berlin, Edition Marhold 1990, 11-41

  192. Behinderung. In: H. J. Sandkühler (Hrsg.): Europäische Enzyklopädie zu Philosophie und Wissenschaften, Hamburg, F. Meiner 1990, Bd. I, 369-371

  193. Evolutionstheorien. II. Biologische Evolutionstheorien: Gegenwärtige Diskussionen. In: H. J. Sandkühler (Hrsg.): Europäische Enzyklopädie zu Philosophie und Wissenschaften, Hamburg, F. Meiner 1990, Bd. I, 965-968

  194. Intelligenz. In: H. J. Sandkühler (Hrsg.): Europäische Enzyklopädie zu Philosophie und Wissenschaften, Hamburg, F. Meiner 1990, Bd. II, 696-701

  195. Isolation. In: H. J. Sandkühler (Hrsg.): Europäische Enzyklopädie zu Philosophie und Wissenschaften, Hamburg, F. Meiner 1990, Bd. II, 714-716

  196. Mensch. In: H. J. Sandkühler (Hrsg.): Europäische Enzyklopädie zu Philosophie und Wissenschaften, Hamburg, F. Meiner 1990, Bd. III, 336-358

  197. Menschwerdung. In: H. J. Sandkühler (Hrsg.): Europäische Enzyklopädie zu Philosophie und Wissenschaften, Hamburg, F. Meiner 1990, Bd. III, 372-376

  198. Tätigkeit. I. Der philosophische und der wissenschaftliche Tätigkeitsbegriff. In: H. J. Sandkühler (Hrsg.): Europäische Enzyklopädie zu Philosophie und Wissenschaften, Hamburg, F. Meiner 1990, Bd. IV, 509-516. Erneut in: Am Anfang war der Sinn. Marburg: BdWi-Verlag 1994/ Berlin: Lehmanns Media 2012

  199. Tier-Mensch-Übergangsfeld. In: H. J. Sandkühler (Hrsg.): Europäische Enzyklopädie zu Philosophie und Wissenschaften, Hamburg, F. Meiner 1990, Bd. IV, 594-597

  200. Verhalten. In: H. J. Sandkühler (Hrsg.): Europäische Enzyklopädie zu Philosophie und Wissenschaften, Hamburg, F. Meiner 1990, Bd. IV, 701-707. Erneut in: Am Anfang war der Sinn. Marburg: BdWi-Verlag 1994/ Berlin: Lehmanns Media 2012, 69-78

  201. Der ‚harte Kern’ Mythos und Realität in der Psychiatrie. Behindertenpädagogik 29 (1990) 2, 214-220

  202. Zum Konzept der Zone der nächsten Entwicklung – eine Kritik des kognitiven Reduktionismus in der Lernpsychologie. In: Evelin Witruk (Hrsg.): Anwendungsfelder differentieller Lernpsychologie. Wissenschaftliche Beiträge der Martin-Luther-Universität Wittenberg/Halle 1990/15 (E 99) Halle (Saale) 1990, 25-35. Erneut in: W. Jantzen: Erziehung, Humanismus, Hegemonie. Münster: Lit 1990, 24-28

  203. Wie lernen und für welches Leben? Zum Verhältnis von Allgemeinbildung und Sonderpädagogik. In: H. Kallien (Hrsg.): Für das Leben lernen – Eine Herausforderung für Erziehung und Unterricht. Lüneburg: Bezirksverband der GEW 1990, 45-71. Erneut in: W. Jantzen: Erziehung, Humanismus, Hegemonie. Münster: Lit 1990, 82-104

  204. Zum Vernunftbegriff – Thesen und Fragen zum Zusammenhang von Vernunft, Kultur und politischem Handeln. In: W. Jantzen: Erziehung, Humanismus, Hegemonie. Münster: LIT 1990, 212-238

  205. Sinn und sozialer Verkehr. Vortrag am 4.4.1990, Sektion Psychologie der Universität. In: W. Jantzen: Grenzerfahrungen Gastprofessor in Leipzig/DDR. Essen: Neue Impulse 2017

  206. Subjekt – Kollektiv – kollektives Subjekt. Zeitschrift Marxistische Erneuerung 1 (1990) 2, 106-126. Erneut in: W. Jantzen: Erziehung, Humanismus, Hegemonie. Münster: Lit 1990, 239-262

  207. Praktische Ethik – Eine Entsorgungsphilosophie. Saarbrücker Stadtzeitung 15 (1990) H. 11, 38-39 (einschl. eines Interviews ebd. 39-41)

  208. Behinderung, ‚Euthanasie’ und die Grenzen der Diskursethik. Ethik und Sozialwissenschaften 2 (1991) 12-13

  209. Das Unglück der egoistischen Lust – Anmerkungen zu Singers Barbarei. In: J.P. Stoessel (Hrsg.): Die Entsorgung des Leidens. Freiburg: Herder 1991, 148-155

  210. Gesundheit als humanwissenschaftliche Kategorie. In: H. U. Deppe und R. Müller (Hrsg.): Öffentliche Gesundheit – Public Health. Frankfurt/M.: Campus 1991, 25-37

  211. Gesundheit und Krankheit. Versuch einer tätigkeitstheoretischen Neubestimmung. In: Annelie Keil u.a. Hrsg.): Gesundheitswissenschaften und Gesundheitsförderung. Bremerhaven: Wirtschaftsverlag NW 1991, 202-213

  212. Sinn, Kultur, Eschatologie - Rekonstruktionen zur Ethik Albert Schweitzers. In: W. Jantzen: Am Anfang war der Sinn. Marburg: BdWi-Verlag 1994, 178-193

  213. Biokommunikation, Sprache, Sprachstörungen. In: H. Becker u.a. (Hrsg.) Kommunizieren mit Bliss - Sprechen über Bliss. Bremen: Paritätisches Bildungswerk 1991, 157-195

  214. Behinderung, psychische Krankheit und Biologismus – Eine Ideologiekritik auf neurowissenschaftlicher Basis . In: Heilmeier, J. u.a. (Hrsg.): Gen-Ideologie, Biologie und Biologismus in den Sozialwissenschaften. Berlin: Argument-Verlag 1991, 81-112

  215. Neurowissenschaftliche Gründe für die Integration Behinderter. Magdeburger Hefte Zu Fragen von Kultur und Behinderung, Heft 1: Das dynamische Gehirn. PH Magdeburg 1991, 30-51

  216. Praktische Ethik als Verlust der Utopiefähigkeit. Marxistisch-anthropologische und naturphilosophische Argumente gegen Peter Singer. Behindertenpädagogik 31 (1991), 1, 11-25

  217. Lernen und Dialog – Kategorialanalytische Überlegungen. In: W. Jantzen: Am Anfang war der Sinn. Marburg: BdWi-Verlag 1994/ Berlin: Lehmanns Media 2012, 119-134

  218. Beiträge von Tätigkeitstheorie und Psychoanalyse zu Subjektentwicklung und Geschlechterfrage. In: E. Berger u.a.: Studien zur Tätigkeitstheorie VI. Bielefeld: Universität 1991. Erneut in: Am Anfang war der Sinn. Marburg: BdWi-Verlag 1994/ Berlin: Lehmanns Media 2012, 35-54

  219. Natur, Moral, Vernunft – Anthropologische Grundlagen einer Kritik der utilitaristischen Ethik. In: G. Herrmann und K. v. Lüpke (Hrsg.): Lebensrecht und Menschenwürde. Essen, Klartext 1991, 181-196

  220. Marxismus als revolutionärer Humanismus und die wissenschaftliche Neubegründung von Ethik und Moral (Interview). Hintergrund. Marxistische Zeitschrift für Gesellschaftstheorie und Politik 4 (1991) 3, 42-53

  221. Ethik und Eschatologie. Über den Erlösungsglauben in ethischen Argumentationen. Zugleich ideologiekritische Überlegungen zur praktischen Ethik Singers. Behinderte in Familie, Schule und Gesellschaft 14 (1991) 4, 51-63

  222. Glück –Leiden – Humanität. Eine Kritik der Praktischen Ethik Peter Singers. Zeitschrift für Heilpädagogik 42 (1991) 4, 230-244 (Nachdruck in: Hintergrund. Marxistische Zeitschrift für Gesellschaftstheorie und Politik 4 (1991) 2, 45-59

  223. Das gegliederte Schulsystem in der Sackgasse – Integrative Pädagogik als Zukunftsperspektive. In: Annegret Sloot und Uwe Nordhoff: Eine Schule für alle Kinder - Gesamtschule, Schule der Zukunft. Verlag Schulze-Soltau: Soltau 1992, 16-46

  224. Zwischen Überlebendensyndrom und Kolonisierung? Überlegungen zur psychischen Situation in der DDR vor und nach der Wende und dem Anschluss. Jahrbuch für Psychopathologie und Psychotherapie 11 (1991/92/93) 32-82 ; Hintergrund 5 (1992) 1, 12-32 und 2, 21-34; Jahrbuch für Systematische Philosophie 3 (1992) 86-122

  225. Behinderung. In: R. Bauer (Hrsg.): Lexikon des Sozial- und Gesundheitswesens. Köln: Oldenbourg 1992, 274-275

  226. Behindertenpädagogik. In: R. Bauer (Hrsg.): Lexikon des Sozial- und Gesundheitswesens. Köln: Oldenbourg 1992, 262-266

  227. Behinderungsarten. In: R. Bauer (Hrsg.): Lexikon des Sozial- und Gesundheitswesens. Köln: Oldenbourg 1992, 275-277

  228. Biologismus. In: R. Bauer (HMassenpsychologiersg.): Lexikon des Sozial- und Gesundheitswesens. Köln: Oldenbourg 1992, 328-330

  229. Isolation. In: R. Bauer (Hrsg.): Lexikon des Sozial- und Gesundheitswesens. Köln: Oldenbourg 1992, 1058-1059

  230. Stutte, H.. In: R. Bauer (Hrsg.): Lexikon des Sozial- und Gesundheitswesens. Köln: Oldenbourg 1992, 1989-1991

  231. Villinger, W.. In: R. Bauer (Hrsg.): Lexikon des Sozial- und Gesundheitswesens. Köln: Oldenbourg 1992, 2118-2119

  232. Verhaltensgestört – was tun? Hauptvortrag auf der Fachtagung des Verbands Deutscher Sonderschulen zum Thema „Verhaltensgestört – was tun?“ 14. u. 15. 11. 1988 in Idstein. Behindertenpädagogik 31 (1992) 3, 249-264

  233. Zum Verhältnis von allgemeiner und differentieller Behindertenpädagogik. Magdeburger Hefte Zu Fragen von Kultur und Behinderung, Heft 2: Monismus im Zusammenhang von Menschsein und Behinderung, PH Magdeburg 1992, 3-11

  234. Die Unvernunft des Utilitarismus – Funktionalisierung der Philosophie als Herrschaftswissenschaft bei Peter Singer. In: Anne Stein (Hrsg.): Lebensqualität statt Qualitätskontrolle menschlichen Lebens. Berlin: Edition Marhold 1992, 83-95

  235. Zur Notwendigkeit einer monistischen Begründung der Behindertenpädagogik. Magdeburger Hefte Zu Fragen von Kultur und Behinderung, Heft 2: Monismus im Zusammenhang von Menschsein und Behinderung. PH Magdeburg 1992, 12-16

  236. Bildung – Sport – Gesundheit. In: H.J. Schulke u.a. (Hrsg.): Gesundheit in Bewegung. Aachen: Meyer & Kamp 1992, 364-377

  237. Antwort auf die Replik von Anstötz. Behindertenpädagogik 31 (1992) 2, 191-197

  238. Ethik als geistige und praktisch sinnvolle Hingabe – ein Vergleich der ethischen Auffassungen von Spinoza und Albert Schweitzer. Hintergrund 5 (1992) 4, 28-35. Erneut in: Am Anfang war der Sinn. Marburg: BdWi-Verlag 1994/ Berlin: Lehmanns Media 2012, 194-202

  239. Psychotherapie und Gewalt – oder: Der Pannwitz-Blick. Vortrag bei der Tagung „Abgehängt und weggeschlossen“ an der FH Nordostniedersachsen in Lüneburg am 6.11.92, in: Dokumentation der Fachtagung..., Bezugsadresse: Prof. Dr. K. Bader, FB Sozialwesen, FH Nordostniedersachsen, Munstermannskamp 1, 21335 Lüneburg, o.J. (1993), 4-17

  240. mit Georg Feuser „Die Entstehung des Sinns in der Weltgeschichte“. In: W. Jantzen Am Anfang war der Sinn. Marburg: BdWi-Verlag 1994/ Berlin: Lehmanns Media 2012, 79-113

  241. Geistige Behinderung und psychische Störung in der modernen Gesellschaft. Vortrag bei den 6. Viersener Gesprächen 1992, In: K. Hennicke und W. Rotthaus (Hg.): Psychotherapie und geistige Behinderung Dortmund: Verl. modernes lernen 1993, 182-194

  242. Bemerkungen zur Bedeutung der Kategorie Dialog in der Behindertenpädagogik. In: K. Hennicke und W. Rotthaus (Hg.): Psychotherapie und geistige Behinderung Dortmund: Verl. modernes lernen 1993, 51-59

  243. Spinozas Philosophie und Fragen der Massenpsychologie. Jahrbuch für Systematische Philosophie 4 (1993) 72-92. Erneut in: Am Anfang war der Sinn. Marburg: BdWi-Verlag 1994/ Berlin: Lehmanns Media 2012, 158-177

  244. Bemerkungen zu Ursprung und Evolution des Dialogs. In: W. Jantzen: Am Anfang war der Sinn. Marburg: BdWi-Verlag 1994/ Berlin: Lehmanns Media 2012, 135-157

  245. 1993 ist nicht 1933, Rede zum 60. Jahrestag der Machtübergabe an die NSDAP. Bremische Lehrerzeitung (1993) 3, 19-20, AH 351 v. 10.2. 1993, 16

  246. Maklerin von Gedankenmassen. Schwierigkeiten der praktischen Moralphilosophie mit der Euthanasiedebatte. Forum Wissenschaft (1993) 1, 36-42

  247. ‚Euthanasie’ – Krieg – Gemeinsinn. Vorbereitende Skizze zu einem gleichnamigen Kongress. Hintergrund 6 (1993) 1, 50-62

  248. Eklektisch-empirische Mehrdimensionalität und der Fall Stutte. Eine methodologische Studie zur Geschichte der deutschen Kinder- und Jugendpsychiatrie. Zeitschrift für Heilpädagogik 44 (1993) 7, 454-472; leicht gekürzte Fassung: Der Fall Stutte und die Stereoskopische Sicht. Forum Wissenschaft (1993) 2, 25-30

  249. Semantische Felder und ihre Bedeutung für die Organisation von BLISS. In: H. Becker und M. Gangkofer (Hrsg.): Das BLISS-System in Praxis und Forschung. Heidelberg: Julius Gross 1994, 47-78

  250. Syndromanalyse und Romantische Wissenschaft. Perspektiven einer allgemeinen Theorie des Diagnostizierens. In: W. Jantzen (Hg.): Die neuronalen Verstrickungen des Bewusstseins. Zur Aktualität von A.R. Lurijas Neuropsychologie. Münster: Lit 1994, 125-158. Erneut in: „Es kommt darauf an, sich zu verändern ...“ – Zur Methodologie und Praxis rehistorisierender Diagnostik und Intervention. Gießen: Psychosozial-Verlag 2005;. Neuauflage 2018,15-35

  251. zusammen mit Gudrun Braemer: Bibliographie der Arbeiten von A.R. Lurija. In: W. Jantzen (Hg.): Die neuronalen Verstrickungen des Bewusstseins. Zur Aktualität von A.R. Lurijas Neuropsychologie. Münster: Lit 1994, 267-345

  252. Posttraumatische Epilepsie und biotische Selbstorganisation. Bemerkungen zu einem notwendigen Paradigmawechsel in der Neuropsychologie. Zeitschrift für Heilpädagogik 44 (1994) 4, 217-230

  253. Perspektiven der Behindertenpädagogik nach dem Systemwandel in Ost und West. Vortrag 30. Arbeitstagung Dozenten für Sonderpädagogik, Budapest 30.9.-2.10. 1993. Vierteljahreshefte für Heilpädagogik und ihre Nachbargebiete 63 (1994) 2, 201-215. Erneut in: Die Zeit ist aus den Fugen. Marburg: BdWi-Verlag 1998

  254. Fortschritt, Wissenschaft und Verantwortung. In: W. Jantzen (Hrsg.): Euthanasie - Krieg - Gemeinsinn. Münster: LIT 1995, 333-344

  255. Gemeinschaft und Gesellschaft im Lichte von Spinozas Philosophie. Jahrbuch für systematische Philosophie 1995, 152-159. Erneut in: Behindertenpädagogik als synthetische Humanwissenschaft. Gießen: Psychosozial-Verlag 2019

  256. Allgemeine Vorüberlegungen zur Erziehung und Bildung bei ‚geistig behinderten Menschen’. In: E. Zwierlein (Hrsg.): Handbuch Integration und Ausgrenzung. Neuwied: Luchterhand 1996, 340-349

  257. Subjektivität, Vernunft, Gerechtigkeit: Überlegungen zum gesellschaftlichen Zusammenhang des Betreuungsgesetzes. Betreuungsrechtliche Praxis 3 (1994) 2, 43-49, 3, 87-91. Erneut in: Die Zeit ist aus den Fugen. Marburg: BdWi-Verlag 1998

  258. Humane Anerkennung von Behinderung und philosophisches System. In: T. Hagmann (Hrsg.): Heil- und Sonderpädagogik und ihre Nachbarwissenschaften. Luzern: Edition SZH 1995, 27-40. Erneut in: Die Zeit ist aus den Fugen. Marburg: BdWi-Verlag 1998

  259. Allgemeines und Differenz. Zum Verhältnis von Konstruktivismus und biologischer Psychiatrie. Mitteilungen der Luria-Gesellschaft. Ebenfalls in K.F. Wessel (Hrsg.): Herkunft, Krise und Wandlung der modernen Medizin. Bielefeld: Kleine 1996, 21-34. Erneut in: Die Zeit ist aus den Fugen. Marburg: BdWi-Verlag 1998

  260. A Down‘s is a Person! Zum Verhältnis von Allgemeinem und Differenz in Philosophie und Pädagogik. Vierteljahresschrift für Heilpädagogik und ihre Nachbargebiete 65 (1996) 1, 32-46. Erneut in: Die Zeit ist aus den Fugen. Marburg: BdWi-Verlag 1998

  261. Bestandsaufnahme und Perspektiven der Sonderpädagogik als Wissenschaft. In Zeitschrift für Heilpädagogik 46 (1995) 8, 368-377.

  262. Lebensrecht für behinderte Menschen - eine begriffliche Diskriminierung? In: G. Opp, F. Peterander (Hrsg.): Focus Heilpädagogik. Projekt Zukunft. München: Reinhardt 1996, 45-53. Erneut in: Die Zeit ist aus den Fugen. Marburg: BdWi-Verlag 1998

  263. Vernunft und Fundamentalismus. Bemerkungen zum Problem der Wissenschaftsfreiheit. Forum Wissenschaft 13 (1996) 1, 53-56. Erneut in: Die Zeit ist aus den Fugen. Marburg: BdWi-Verlag 1998.

  264. Der Mensch als dialogisches und soziales Wesen. Überarbeitete Tonbandnachschrift eines Vortrags an der Ev. Akademie Mühlheim am 29.6.96

  265. Diagnostik, Dialog und Rehistorisierung. Methodologische Bemerkungen im Zusammenhang von Erklären und Verstehen im diagnostischen Prozess. In: Rohrbacher Manuskripte Heft 2, Leipzig 1996, 21-40 (Kurzfassung aus W. Jantzen und W. Lanwer-Koppelin: Diagnostik als Rehistorisierung. Berlin: Spiess 1996)

  266. Enthospitalisierung und institutioneller Kontext- Einrichtungen für Behinderte in der modernen Gesellschaft. Behindertenpädagogik 35 (1996) 3, 258-275. Erneut in: Olivia Lutz und Ruedi Haltiner (Hrsg.): Zu-Mutung statt Aus-Grenzung: tragfähige Lebensräume für Menschen mit geistiger Behinderung. Luzern: SZH/SPC 1998, 73-94, sowie in: Die Zeit ist aus den Fugen. Marburg: BdWi-Verlag 1998

  267. Das spinozanische Programm der Psychologie: Versuch einer Rekonstruktion von Vygotskijs Methodologie des psychologischen Materialismus In: Lompscher, J. (Hrsg.): Entwicklung und Lernen aus kulturhistorischer Sicht. Marburg (BdWi-Verlag) 1996. (=Internationale Studien zur Tätigkeitstheorie 4/1) 51-65.

  268. "Weiß ich, was ein Mensch ist...?" Bemerkungen zu Wert und Würde menschlichen Lebens. In: W. Jantzen: Die Zeit ist aus den Fugen. Marburg: BdWi-Verlag 1998, 179-194

  269. Recht auf Leben – Recht auf Bildung. Zur Situation der Behindertenpädagogik in der Postmoderne. vds-Fachverband für Behindertenpädagogik, LV Bremen, Mitteilungen 21 (1997) 1, 4-23. Erneut in: Die Zeit ist aus den Fugen. Marburg: BdWi-Verlag 1998

  270. Wie ist Ethik möglich? Einige Bemerkungen zu klassischer, moderner und postmoderner Ethik. Forum Wissenschaft 14 (1997) 3, 42-46. Erneut in: Die Zeit ist aus den Fugen. Marburg: BdWi-Verlag 1998

  271. Anerkennung statt Normalisierung – Bemerkungen zu einem notwendigen Paradigmawechsel in der Enthospitalisierungsdebatte. In: Jantzen, W. (Hrsg.): Geschlechterverhältnisse in der Behindertenpädagogik. Subjekt/Objekt-Verhältnisse in Wissenschaft und Praxis. Luzern (SZH) 1997, 53-60

  272. Behindertenpädagogik. In: A. Bernhard und L. Rothermel (Hrsg.): Handbuch Kritische Pädagogik. Weinheim: Deutscher-Studien-Verlag 1997, 280-290

  273. Deinstitutionalisierung. Geistige Behinderung 36 (1997) 4, 358-374

  274. Vygotskijs defektologische Konzeption. Mitteilungen der Luria-Gesellschaft (1997)I/II, 24-50

  275. Zum Urteil des Bundesverfassungsgerichtes 1 BvR 9/97 vom 8. Oktober 1997. vds-Fachverband für Behindertenpädagogik, LV Bremen, Mitteilungen 21 (1997) 2, 39-41

  276. Enthospitalisierung und verstehende Diagnostik. In: G. Theunissen (Hrsg.): Enthospitalisierung – ein Etikettenschwindel? Bad Heilbrunn: Klinkhardt 1998, 43-61

  277. Menschen mit geistiger Behinderung. Veränderte Sichtweisen. Zeitschrift für Heilpädagogik 49 (1998) 12, 526-532. Erneut in: Die Zeit ist aus den Fugen. Marburg: BdWi-Verlag 1998

  278. Integration heißt Ausschluss vermeiden! Kritische Bemerkungen zum Verhältnis von Integrations- und Enthospitalisierungsdebatte. In: Anne Hildeschmidt und Irmtraud Schnell (Hrsg.): Integrationspädagogik. Auf dem Weg zu einer Schule für alle. Weinheim: Juventa 1998, 179-192

  279. 25 Jahre Empfehlung der Bildungskommission des Deutschen Bildungsrates zur Pädagogischen Förderung behinderter und von Behinderung bedrohter Kinder und Jugendlicher. Weiterentwicklung –Stillstand – Rückschritt. Zeitschrift für Heilpädagogik 49 (1998) 1, 18-25

  280. Zur Neubewertung des Down-Syndroms. Geistige Behinderung 37 (1998) 3, 224-238. Erneut in: „Es kommt darauf an, sich zu verändern ...“ – Zur Methodologie und Praxis rehistorisierender Diagnostik und Intervention. Gießen: Psychosozial-Verlag 2005;. Neuauflage 2018, 59-74

  281. Singer-Debatte und postmoderne Ethik. Sonderpädagogik in Niedersachsen. Zeitschrift des vds-Fachverband für Behindertenpädagogik, LV Niedersachsen (1998) 2, 15-28. Erneut in: Marxistische Blätter 36 (1998) 2, 50-61 sowie in: Materialistische Anthropologie und postmoderne Ethik. Methodologische Studien. Bonn: Pahl-Rugenstein-Nachfolger 2004, 203-222

  282. Vom Nutzen der Syndromanalyse am Beispiel des Rett-Syndroms. Behindertenpädagogik 37 (1998) 1, 342-360. Erneut in: „Es kommt darauf an, sich zu verändern ...“ – Zur Methodologie und Praxis rehistorisierender Diagnostik und Intervention. Gießen: Psychosozial-Verlag 2005;. Neuauflage 2018, 37-57

  283. Erweiterte Fassung: Pädagogisch therapeutischer Nutzen der Syndromanalyse bei geistiger Behinderung am Beispiel des Rettsyndroms. Forum der Kinder- und Jugendpsychiatrie, Psychosomatik und Psychotherapie 16 (2006) 2, 81-107

  284. Non Emarginazione! Integration heißt Ausschluss vermeiden! In: Jutta Schöler (Hrsg.): Normalität für Kinder mit Behinderungen: Integration. Neuwied: Luchterhand 1998, 35-38

  285. Das Gehirn ist ein soziales Organ. Unveröffentlichte Einleitung eines nicht beendeten Buchmanuskripts zur Neuropsychologie der geistigen Behinderung [verfasst 1998]

  286. Geistige Behinderung: Definitionen, Klassifikationen, Epidemiologie. Unveröffentlichter Teil eines nicht beendeten Buchmanuskripts zur Neuropsychologie der geistigen Behinderung [verfasst 1998]

  287. Transempirische Räume - Sinn und Bedeutung in Lebenszusammenhängen. In: H.J. Fischbeck (Hrsg.): Leben in Gefahr? Von der Erkenntnis des Lebens zu einer neuen Ethik des Lebens. Neukirchen-Vluyn: Neukirchener Verlag 1999, 123-144. Erneut in: Materialistische Anthropologie und postmoderne Ethik. Methodologische Studien. Bonn: Pahl-Rugenstein-Nachfolger 2004, 169-190

  288. mit Kristina Schulz: Veränderungen durch Theoriebildung. In: J. Eisenberger et al. (Hrsg.): Das Normalisierungsprinzip - vier Jahrzehnte danach. Veränderungsprozesse stationärer Einrichtungen für Menschen mit geistiger Behinderung. Reutlingen: Diakonie-Verlag 1999, 44-71

  289. Rehistorisierende Diagnostik als Kern von Qualitätssicherung und Qualitätsentwicklung. In: D. Schmetz und P. Wachtel: Entwicklungen, Standorte, Perspektiven. Sonderpädagogischer Kongress 1998. Materialien. Würzburg: vds 1999, 80-90

  290. Eine methodologische Kritik psychiatrischer Klassifikationssysteme, angelehnt an Ludwik Flecks Konzept der Denkstile. Vortrag 1999 beim Evangelischen Studienwerk Villigst, Tonbandmitschnitt, im August 2017 leicht überarbeitet; bisher unpubliziert

  291. Deinstitutionalisierung als Kern von Qualitätssicherung. In: W. Jantzen, W. Lanwer-Koppelin, Kristina Schulz: Qualitätssicherung und Deinstitutionalisierung. Niemand darf wegen seiner Behinderung benachteiligt werden. Berlin: Ed. Marhold 1999, 191-196

  292. Geistige Behinderung ist ein sozialer Tatbestand. In: W. Jantzen, W. Lanwer-Koppelin, Kristina Schulz: Qualitätssicherung und Deinstitutionalisierung. Niemand darf wegen seiner Behinderung benachteiligt werden. Berlin: Ed. Marhold 1999, 197-215

  293. Qualitätssicherung in einer Großeinrichtung. In: W. Jantzen, W. Lanwer-Koppelin, Kristina Schulz: Qualitätssicherung und Deinstitutionalisierung. Niemand darf wegen seiner Behinderung benachteiligt werden. Berlin: Ed. Marhold 1999, 233-251

  294. mit Andreas Zieger: Humane Implikationen der modernen Neurowissenschaften oder: hat das zunehmend erweiterte Wissen der Neurowissenschaften einen humanen Inhalt? Mitteilungen der Luria-Gesellschaft 6 (1999) 1, 27-29

  295. Aspekte struktureller Gewalt im Leben geistig behinderter Menschen. Versuch, dem Schweigen eine Stimme zu geben. In: M. Seidel; K. Hennicke (Hrsg.): Gewalt im Leben von Menschen mit geistiger Behinderung. Reutlingen: Diakonie-Verlag 1999, 45-65. URL: http://www.staff.uni-marburg.de/~rohrmann/Gewalt/Bibliographien.html

  296. Über utopisches Denken und die Ermittlung gesellschaftlicher Tendenzen (nicht nur) in der Behindertenpädagogik. In: G. Sturny-Bossart et al. (Hrsg.): Zukunft Heilpädagogik. Luzern: SZH/SPPC 1999, 207-213. Erneut in: Materialistische Anthropologie und postmoderne Ethik. Methodologische Studien. Bonn: Pahl-Rugenstein-Nachfolger 2004, 15-22

  297. Geistige Behinderung ist ein sozialer Tatbestand. Die Randschau – Zeitschrift für Behindertenpolitik. 14 (1999) 1, 20-22

  298. Rehistorisierung – Zur Theorie und Praxis einer verstehenden Diagnostik in der Arbeit mit geistig behinderten Menschen. In: S. Friebe und R. Wetzel (Hrsg.): Lebensgeschichten – Die biographische Perspektive in der Arbeit mit geistig behinderten Menschen. Schwarzach: Fachschule f. Soz.päd. Mosbacher Hof 1999, 57-79; Erneut in: „Es kommt darauf an, sich zu verändern ...“ – Zur Methodologie und Praxis rehistorisierender Diagnostik und Intervention. Gießen: Psychosozial-Verlag 2005;. Neuauflage 2018, 97-113. Gekürzt in: Behinderte in Familie, Schule und Gesellschaft 22 (1999) 6, 31-40 http://bidok.uibk.ac.at/

  299. mit Klaus Rauer: Die Situation von Familien mit sehr schwer geistig behinderten Kindern. Das Beispiel Rett-Syndrom. vds-Fachverband für Behindertenpädagogik, LV Bremen, Mitteilungen 23 (1999) 1, 4-9

  300. Psychotherapie als Sicherung der Vielfalt in der Differenz. Bemerkungen zu einem humanwissenschaftlichen Neuverständnis von geistiger Behinderung als Voraussetzung therapeutischen Handelns. ALG-Bulletin Nr. 82 (1999) 3, 51-60

  301. Enthospitalisierung – ein Platz in welcher Gesellschaft? Geistige Behinderung 38 (1999) 1, 309-310

  302. Geistige Behinderung – Menschenrechte – menschliche Natur. Marxistische Blätter 37 (1999) 6, 27-31. Erneut in: Materialistische Anthropologie und postmoderne Ethik. Methodologische Studien. Bonn: Pahl-Rugenstein-Nachfolger 2004, 223-232

  303. Lebensqualität statt Qualitätskontrolle. Über Behinderung, Humanität und Befriedungsverbrechen. In: Theodor-Fliedner Werk (Hrsg.). Der Kunde, die Qualität und Dr. Pannwitz. Mülheim/R. 2000, 83-98. URL: http://www.staff.uni-marburg.de/~rohrmann/Gewalt/Bibliographien.html

  304. Integration im gesellschaftlichen Kontext: eine realistische Betrachtung tut not. Thesen und Kommentare. In: GEW. Hauptvorstand (Hrsg.): Integration ist Menschenpflicht. Frankfurt/M.: GEW-Hauptvorstand 2000 (ohne Seitenangabe; 5 S.)

  305. Unterdrückung mit Samthandschuhen - Über paternalistische Gewaltausübung (in) der Behindertenpädagogik. In: Müller, A. (Hrsg.): Sonderpädagogik provokativ. Luzern: SZH, 2001, 57-68. URL:http://www.staff.uni-marburg.de/~rohrmann/Gewalt/Bibliographien.html

  306. Geistige Behinderung ist kein Phantom – Über die soziale Wirklichkeit einer naturalisierten Tatsache. In: Greving, H., Gröschke, D. (Hrsg.): Geistige Behinderung : Reflexionen zu einem Phantom. Bad Heilbrunn: Klinkhardt, 2000, 167-179

  307. Einführung. In: A.I. Meščerjakov: Helen Keller war nicht allein. Taubblindheit und soziale Entwicklung der menschlichen Psyche. Berlin: Ed. Marhold, 2001, 1-10

  308. Behinderung und Feld der Macht. Bemerkungen zur Methodologie einer Soziologie der Behinderung. In: Albrecht, F. et. al. (Hrsg.): Perspektiven der Sonderpädagogik. Neuwied: Luchterhand, 2000, 58-73. Erneut in: Materialistische Anthropologie und postmoderne Ethik. Methodologische Studien. Bonn: Pahl-Rugenstein-Nachfolger 2004, 71-86, sowie in: Behindertenpädagogik als synthetische Humanwissenschaft. Gießen: Psychosozial-Verlag 2019

  309. Thesen zum Verhältnis von Piaget, Wallon, Vygotskij, Leont’ev und dem Problem der emotional-kognitiven Relation (emotionalen Unschärferelation). Mitteilungen der Luria-Gesellschaft 6/7 (1999/2000) 2/1, 36-40.

  310. Deprivation. In: G. Antor und U. Bleidick (Hrsg.): Handlexikon der Behindertenpädagogik. Stuttgart: Kohlhammer 2001, 182-183

  311. Kommunikation. In: G. Antor und U. Bleidick (Hrsg.): Handwörterbuch der Behindertenpädagogik. Stuttgart: Kohlhammer, 2001, 199-202

  312. Leontjew, Iljenkow und die Meschtscherjakow-Debatte – Methodologische Bemerkungen. In: V. Oittinen (Ed.): Evald Ilyenkov’s Philosophy Revisited. Helsinki: Kikimora, 2000, 79-95

  313. Deinstitutionalisierung in einer Großeinrichtung – Methoden und Methodologie im Prozess der wissenschaftlichen Begleitung. Behindertenpädagogik 39 (2000) 4, 338-351.

  314. Möglichkeiten und Chancen des gemeinsamen Unterrichts von behinderten und nichtbehinderten Kindern: Didaktische Grundfragen. vds-Fachverband für Behindertenpädagogik - Mitteilungen aus dem LV Sachsen e.V., Dezember 1999, 3-12; sowie: Zeitschrift für Heilpädagogik 51 (2000), 2, 46-55

  315. Sprache und Emotionen: Zum Verhältnis von Repräsentation und Energetik. Diskussionspapier, Institut für Behindertenpädagogik, Universität Bremen am 27.6.2000. In:Materialistische Anthropologie und postmoderne Ethik. Methodologische Studien. Bonn: Pahl-Rugenstein-Nachfolger 2004, 148-157

  316. mit Thomas Schnittka: Verhaltensauffälligkeit ist eine soziale Konstruktion: Über Vernunftfallen und andere Angriffe auf das Selbst. In: G. Theunissen (Hrsg.): Verhaltensauffälligkeiten: Ausdruck von Selbstbestimmung? Bad Heilbrunn: Klinkhardt, 2000, 33-55, 2. erw. Aufl. 2001, 39-62. Erneut in: „Es kommt darauf an, sich zu verändern ...“ – Zur Methodologie und Praxis rehistorisierender Diagnostik und Intervention. Gießen: Psychosozial-Verlag 2005;. Neuauflage 2018, 159-180

  317. Körpertechnologie und Behinderung. In: V. Schürmann (Hrsg.): Menschliche Körper in Bewegung. Frankfurt/M.: Campus, 2001, 65-86. Erneut in: Materialistische Anthropologie und postmoderne Ethik. Methodologische Studien. Bonn: Pahl-Rugenstein-Nachfolger 2004, 129-147

  318. mit Nicole Mertens: Psychische Störungen bei geistig behinderten Menschen und die Methode der Rehistorisierung. In: Ulrike Richter (Hrsg.):Psychische Störungen bei geistig behinderten Menschen. Treysa: Hessisches Diakoniezentrum Hephata, 2000, 33-56. URL: http://bidok.uibk.ac.at/. Erneut in: „Es kommt darauf an, sich zu verändern ...“ – Zur Methodologie und Praxis rehistorisierender Diagnostik und Intervention. Gießen: Psychosozial-Verlag 2005;. Neuauflage 2018, 181-202

  319. Diagnostik und Rehistorisierung: Probleme und Strategien einer verstehenden Diagnostik. Mitteilungen der Luria-Gesellschaft 7/8 (2000/2001) 2/1, 37-57; erneut in: Integrative Therapie 28 (2003), 3-4, 73-85 [= H.G. Petzold (Hrsg.): Lebensgeschichten erzählen. Biographiearbeit – Narrative Therapie – Identität. Paderborn: Junfermann, 2003, 73-85] Erneut in: „Es kommt darauf an, sich zu verändern ...“ – Zur Methodologie und Praxis rehistorisierender Diagnostik und Intervention. Gießen: Psychosozial-Verlag 2005;. Neuauflage 2018, 115-132

  320. Rehistorisierende Diagnostik: Verstehende Diagnostik braucht Erklärungswissen. Internet-Zeitschrift Forum Psychomotorik. 2000. URL: http://www.ipb-psychomotorik.de. Überarbeitet in: Gabi Ricken et al. (Hrsg.): Diagnose: sonderpädagogischer Förderbedarf. Lengerich u.a.: Pabst, 2003, 83-105. Erneut in: „Es kommt darauf an, sich zu verändern ...“ – Zur Methodologie und Praxis rehistorisierender Diagnostik und Intervention. Gießen: Psychosozial-Verlag 2005;. Neuauflage 2018, 133-152

  321. Identitätsentwicklung und pädagogische Situation behinderter Kinder und Jugendlicher In: Sachverständigenkommission 11. Kinder- und Jugendbericht (Hrsg.): Gesundheit und Behinderung im Leben von Kindern und Jugendlichen. Materialien zum Jugendbericht, Bd. 4. München: DJI 2002, 317-394. https://www.dji.de/medien-und-kommunikation/publikationen/detailansicht/literatur/1364-gesundheit-und-behinderung-im-leben-von-kindern-und-jugendlichen.html

  322. Krisenintervention bei Depressionen. In: E. Wüllenweber, G. Theunissen (Hrsg.): Handbuch Krisenintervention. Hilfen für Menschen mit geistiger Behinderung, Theorie, Praxis, Vernetzung. Stuttgart: Kohlhammer, 2001, 190-212

  323. Schwerste Beeinträchtigung und die Zone der nächsten Entwicklung. In: P. Rödler, E. Berger, W. Jantzen (Hrsg.): Es gibt keinen Rest! Basale Pädagogik für Menschen mit schwersten Beeinträchtigungen. Neuwied, Berlin: Luchterhand, 2001, 102-126

  324. Vernunft – Natur – Normalität. Bemerkungen zur Kritik der relationalen Vernunft. In: Ulrike Schildmann (Hrsg.): Normalität, Behinderung und Geschlecht. Ansätze und Perspektiven der Forschung. Opladen: Leske und Budrich, 2001, 77-94. Erneut in: Materialistische Anthropologie und postmoderne Ethik. Methodologische Studien. Bonn: Pahl-Rugenstein-Nachfolger 2004, 23-40

  325. Zeit und Eigenzeit als Dimensionen der Behindertenpädagogik. In: Christiane Hofmann et al.(Hrsg.): Zeit und Eigenzeit als Dimensionen der Sonderpädagogik. Luzern: SZH, 2001, 11-34. Erneut in: Materialistische Anthropologie und postmoderne Ethik. Methodologische Studien. Bonn: Pahl-Rugenstein-Nachfolger 2004, 41-67

  326. The Spinozist programme for psychology: An attempt to reconstruct Vygotsky’s methodology of psychological materialism in view of his theories of emotions. In: Dorothy Robbins, Anna Stetsenko (Eds.): Voices within Vygotsky’s non-classical psychology: Past, present, future. New York: Nova Science 2002, 101-112; Spanische Übersetzung: El Programa Spinozista para la Psicologogía: Un intento de reconstruier la methodología del materialismo psicológico de Vigotsky, bajo la perspectiva de so teoría de las emociones. En: Eclecta – Revista de Psicología General. 3 (2005), 9/10, 21-28); Teilweise Russische Übersetzung S. 101/102: Koncepcija Spinozy v psichologii: neobchodimost’ vossozdat’ metodologiju Vygotskogo o psichologičeskom materializme. In: L.S. Vygotskij i sovremennaja kul’turno-istoričeskaja psichologija. Materialy meždunarodnoj naučnoj konferencii: Problemy ontogenezy moral’nogo soznanija i povedenija [L.S. Vygotskij und die moderne kulturhistorische Psychologie. Materialien einer internationalen wiss. Konferenz: Probleme der Ontogenese von moralischem Bewusstsein und Verhalten] Gomel’: „Staatliches Pädagogisches College Gomel’ ,L.S. Vygotskij‘“ 2006, 103-106

  327. mit Nicole Mertens: Phantasmen und soziale Wirklichkeit: Über die soziale Konstruktion von „Verhaltensstörungen“ am Beispiel schwerer geistiger Behinderung. In: G. Theunissen (Hrsg.): Verhaltensauffälligkeiten: Ausdruck von Selbstbestimmung? Bad Heilbrunn: Klinkhardt, 2001, 2. Aufl., 63-87. Erneut in: „Es kommt darauf an, sich zu verändern ...“ – Zur Methodologie und Praxis rehistorisierender Diagnostik und Intervention. Gießen: Psychosozial-Verlag 2005;. Neuauflage 2018, 203-225

  328. Vorwort. In: J. Bauer: Neuropsychologie und Psychologie des Körperselbstbildes. Butzbach/Griedel: AFRA, 2001, 7-12

  329. Orientierung und Handlungsregulation in der Zone der nächsten Entwicklung. Ein Vorwort. In: Danielle Ferrari, Sonja Kurpiers: P.J. Galperin. Auf der Suche nach dem Wesen des Psychischen. Butzbach/Griedel: AFRA, 2001, 1-6

  330. Jeder Mensch kann lernen! Gedanken zum 60. Geburtstag von Christel Manske. In: W. Jantzen (Hrsg.): Jeder Mensch kann lernen – Perspektiven einer kulturhistorischen (Behinderten-)Pädagogik. Neuwied, Berlin: Luchterhand, 2001, 7-13

  331. Vygotskij und das Problem der elementaren Einheit der psychischen Prozesse. In: W. Jantzen (Hrsg.): Jeder Mensch kann lernen – Perspektiven einer kulturhistorischen (Behinderten-)Pädagogik. Neuwied, Berlin: Luchterhand, 2001, 221-243. Russische Übersetzung: Vygotskij i problema elementarnoj edinicy psichologičeskich processov In: L.S. Vygotskij i sovremennaja kul’turno-istoričeskaja psichologija. Materialy meždunarodnoj naučnoj konferencii: Problemy ontogenezy moral’nogo soznanija i povedenija [L.S. Vygotskij und die moderne kulturhistorische Psychologie. Materialien einer internationalen wiss. Konferenz: Probleme der Ontogenese von moralischem Bewusstsein und Verhalten]. Gomel’: „Staatliches Pädagogisches College Gomel’ ,L.S. Vygotskij‘“ 2006, 38-54

  332. Nicht Zellhaufen, nicht Person. Postmoderne Ethik und Embryonenschutz. Forum Wissenschaft 18 (2001) 4, 47-51. Erneut in: M. Dederich (Hrsg.): Bioethik und Behinderung. Bad Heilbrunn: Klinkhardt, 2003, 68-80, sowie in: Materialistische Anthropologie und postmoderne Ethik. Methodologische Studien. Bonn: Pahl-Rugenstein-Nachfolger 2004, 191-202

  333. Über die soziale Konstruktion von Verhaltensstörungen – Das Beispiel „Aufmerksamkeitsdefizitsyndrom“ (ADS). Zeitschrift für Heilpädagogik 52 (2001) 7, 222-231. Erneut in: „Es kommt darauf an, sich zu verändern ...“ – Zur Methodologie und Praxis rehistorisierender Diagnostik und Intervention. Gießen: Psychosozial-Verlag 2005;. Neuauflage 2018, 75-96

  334. Segregation und Integration in historischer Perspektive. In: E. v. Kardorff (Hrsg.): Herausforderungen und Perspektiven der Rehabilitations- und Sonderpädagogik in Bildung, Versorgung und Forschung. Rehabilitationswissenschaftliches Symposium aus Anlass von 50 Jahren Sonder- und Rehabilitationspädagogik an der Humboldt-Universität zu Berlin. Aachen: Shaker, 2002, 25-41. Erneut in: Materialistische Anthropologie und postmoderne Ethik. Methodologische Studien. Bonn: Pahl-Rugenstein-Nachfolger 2004, 87-106

  335. zusammen mit Georg Feuser: Behindertenpädagogik: Fragen der Zeit und zum »Zeitgeist«. Ein Interview vom 19. April 2001. In: E. Berger und G. Feuser (Hrsg): Erkennen und Handeln. Momente einer kulturhistorischen (Behinderten-)Pädagogik und Therapie. Berlin: Pro Business, 2002, 7-58

  336. Der Dialog aus der Sicht der Theorie der Selbstorganisation und der Tätigkeitstheorie. Vortrag zum 60. Geburtstag von Christel Manske. Hamburg, 1.7.2001, Mitteilungen der Luria-Gesellschaft 8 (2001) 2, 41-54

  337. Nelly – oder die freie Entwicklung eines jeden. Zum Problem der „Nichttherapierbarkeit“. Geistige Behinderung 40 (2001) 4, 325-336

  338. Verstehende Diagnostik als Rehistorisierung. In: H. Haferkamp, Patricia Tolle (Hrsg.): Wachkoma und danach. Eine interdisziplinäre Annäherung zum Verständnis & Rehabilitation. Dorsten-Wulffen: Ingrid Zimmermann 2002, 137-148. Erneut in: „Es kommt darauf an, sich zu verändern ...“ – Zur Methodologie und Praxis rehistorisierender Diagnostik und Intervention. Gießen: Psychosozial-Verlag 2005;. Neuauflage 2018, 153-158

  339. Gewalt und behinderte Subjektivität. Thesen anlässlich der Jahrestagung der DIFGB am 30.11.2001. URL: http://www.staff.uni-marburg.de/~rohrmann/Gewalt/Bibliographien.html

  340. Methodologische Aspekte einer postmodernen Ethik. In: Greving, H.; Gröschke, D. (Hrsg.): Das Sisyphos-Prinzip – Gesellschaftlich-politische Dimensionen der Heilpädagogik. Bad Heilbrunn: Klinkhardt, 2002. 113-160 (außerdem erschienen als Monographie: Methodologische Aspekte einer postmodernen Ethik. Leipzig: Rosa Luxemburg-Stiftung Sachsen 2002). Erneut in: Materialistische Anthropologie und postmoderne Ethik. Methodologische Studien. Bonn: Pahl-Rugenstein-Nachfolger 2004, 233-281

  341. Dialog und symbolisches Kapital. In: B. Warzecha (Hrsg.): Zur Relevanz des Dialogs in Erziehungswissenschaft, Behindertenpädagogik, Beratung und Therapie. Münster: LIT, 2002, 21-37

  342. „Schwerste“ geistige Behinderung als soziale Konstruktion – Ein Vorwort. In: Eun Cheong: „Schwerstbehinderte“ Menschen verstehen. Zur Psychologie und Pädagogik geistig behinderter blindtaubstummer Menschen. Butzbach: AFRA 2002, 1-4

  343. Materialistische Behindertenpädagogik als basale und allgemeine Pädagogik. In: A. Bernard, A. Krämer, F. Riess (Hrsg.): Kritische Erziehungswissenschaft und Bildungsreform. Programmatik – Brüche – Neuansätze. Bd. 1: Theoretische Grundlagen und Widersprüche. Hoheneggelsen: Schneider, 2002, 104-125

  344. Zum Verhältnis von Ideellem und Ideal bei Il’enkov und Leont’ev. In: W. Jantzen; B. Siebert: „Ein Diamant schleift den anderen“ – Evald Vasilevič Il’enkov und die Tätigkeitstheorie. Berlin: Lehmanns, 2003, 316-340.

  345. Krankheit als pädagogische Dimension. Zeitschrift für Heilpädagogik 53 (2002) 10, 412-418; erneut in VDS, Fachverband für Behindertenpädagogik (Hrsg.) „Das chronisch Kranke Kind in der Schule“ Würzburg: vds, 2002, 12-22.

  346. Natur, Psyche und Gesellschaft im heilpädagogischen Feld. Vortrag beim Berufsverband der Heilpädagogen, LV Schleswig-Holstein am 7.6.2002 in Flensburg. Zeitschrift für Heilpädagogik 54 (2003) 2, 59-66. Erneut in: Materialistische Anthropologie und postmoderne Ethik. Methodologische Studien. Bonn: Pahl-Rugenstein-Nachfolger 2004, 107-125

  347. The reception of Luria in Germany. Paper presented on the 5th congress of the International Society for Cultural Research and Activity Theory. Amsterdam , June 18-22, 2002; deutsch: Zur Rezeption Lurijas in Deutschland.: Mitteilungen der Luria-Gesellschaft 9 (2002) 2, 45-52.

  348. Handlung aus psychologischer Sicht. Materialistische Anthropologie und postmoderne Ethik. Methodologische Studien. Bonn: Pahl-Rugenstein-Nachfolger 2004, 158-166

  349. Vorwort. In: W. Jantzen (Hrsg.): Gehirn, Geschichte und Gesellschaft. Die Neuropsychologie Alexandr R. Lurijas (1902 – 1977). Berlin: Lehmanns, 2004, 6-10.

  350. Begrüßung durch den Sprecher des Instituts für Behindertenpädagogik der Universität Bremen. In: W. Jantzen (Hrsg.): Gehirn, Geschichte und Gesellschaft. Die Neuropsychologie Alexandr R. Lurijas (1902 – 1977). Berlin: Lehmanns, 2004, 13-16.

  351. Methodologische Grundfragen der kulturhistorischen Neuropsychologie.. In: W. Jantzen (Hrsg.): Gehirn, Geschichte und Gesellschaft. Die Neuropsychologie Alexandr R. Lurijas (1902 – 1977). Berlin: Lehmanns, 2004, 115-136. Erneut in: Schriften zur kulturhistorischen Psychologie. E-Journal Tätigkeitstheorie H. 11, 2014, 109-138

  352. Die soziale Konstruktion von schwerer Behinderung durch die Schule. In: Klauß, T.; Lamers, W. (Hrsg.): Alle Kinder alles lehren ... Grundlagen der Pädagogik für Menschen mit schwerer und mehrfacher Behinderung. Heidelberg: Winter, 2003, 51-72.

  353. Gewalt ist der verborgene Kern von geistiger Behinderung. vds-Fachverband für Behindertenpädagogik, LV Bremen, Mitteilungen 27 (2002) 1, 18-45. Erneut unter dem Titel: Geistige Behinderung und strukturelle Gewalt. In: E. Wüllenweber (Hrsg.): Soziale Probleme von Menschen mit geistiger Behinderung. Fremdbestimmung, Benachteiligung, Ausgrenzung und soziale Abwertung. Stuttgart: Kohlhammer, 2004, 148-169

  354. „Die Herren machen das selber, dass ihnen der arme Mann feind wird“ – Tagungskommentar zur Novemberakademie 2002. In: Birgit Herz (Hrsg.): Heterogenität macht Schule. Beiträge aus sonderpädagogischer und interkultureller Perspektive. Münster: Waxmann, 2003, 269-284

  355. Pubertät und Adoleszenz. Arbeitspapier zur Auswertung im Schulbegleitforschungsprojekt: „Die Integrierte Kooperationsklasse in der Sekundarstufe I (Helsinkistraße). Förderung der emotional-sozialen Persönlichkeitsentwicklung in der gemeinsamen Beschulung behinderter und nichtbehinderter Schülerinnen und Schüler“; Bremen, 28.04.03. Homepage www.basaglia.de (unter „Artikel“)

  356. A.N. Leont’ev und das Problem der Raumzeit in den psychischen Prozessen. Eine methodologische Rekonstruktion. In: W. Jantzen; B. Siebert (Hrsg.): „Ein Diamant schleift den anderen“ – Evald Vasilevič Il’enkov und die Tätigkeitstheorie. Berlin: Lehmanns, 2003, 400-462.

  357. A.N. Leont’ev und das Problem der Raumzeit in den psychischen Prozessen. Plenarvortrag auf der internationalen Konferenz „Theory of activity: fundamental science and social practice“ anlässlich des 100. Geburtstages von A.N. Leont’ev vom 27.-29 Mai 2003 in Moskau. Mitteilungen der Luria-Gesellschaft 10 (2003) 2, 22-32. Russische Übersetzung: A.N. Leont’ev i problema prostratanstva-vremeni v psichičeskich processach. Metodologičeskaja rekonstrukcia. V: A.A. Leont’ev (red.): Psichologičeskaja teoria dejatel’nosti: včera, segodnia, zavtra. Moscva: Smysl 2006, 92-99

  358. Neuronaler Darwinismus. Zur inneren Struktur der neurowissenschaftlichen Theorie von Gerald Edelman. Mitteilungen der Luria-Gesellschaft 10 (2003) 1, 21-41

  359. Internationale Konferenz „Theory of activity: fundamental science and social practice” zu Ehren des 100. Geburtstags von Alexej Nicolaevič Leont’ev vom 27.-29.Mai 2003 in Moskau. Mitteilungen der Luria-Gesellschaft 11(2004) 1/2, 6-8

  360. Zusammen mit Iris Beck: Der Positivismusstreit in der Behindertenpädagogik. In: Heike Schnoor und E. Rohrmann (Hrsg.): Sonderpädagogik: Rückblicke, Bestandaufnahmen, Perspektiven. Bad Heilbrunn: Klinkhardt, 2004, 37-52

  361. Interview mit „Heilpädagogik online“ 04/03, 82-103; http://www.heilpaedagogik-online.com/heilpaedagogik_online_0403.pdf

  362. Soziologie der Behinderung und soziologische Systemtheorie - Kritische Anmerkungen zur Systemtheorie von Niklas Luhmann und ihrer Rezeption in der Behindertenpädagogik. In: R. Forster (Hrsg.): Soziologie im Kontext von Behinderung. Bad Heilbrunn: Klinkhardt, 2004, 49-77. Erneut in: Behindertenpädagogik als synthetische Humanwissenschaft. Gießen: Psychosozial-Verlag 2019

  363. Überlegungen zur Zukunft der Behindertenhilfe und Sozialpsychiatrie. Vortrag bei der Jahreshauptversammlung des Fachverbands Evangelische Behindertenhilfe und Sozialpsychiatrie in Bayern e.V. des Diakonischen Werks Bayern am 16.11.2003 in Nürnberg. Gekürzt in Marxistische Blätter 42 (2004) 4, 60-68.

  364. Stellungnahme zu Hoyningen-Süess und Widmer „Auswirkungen der Singer-Debatte ...“. Sonderpädagogik 34 (2004) 1, 34-37

  365. Methodologische Aspekte der Behindertenpädagogik als synthetische Humanwissenschaft. In: Horster, D.; Hoyningen-Süess, Ursula; Liesen, C. (Hrsg.): Sonderpädagogische Professionalität. Beiträge zur Entwicklung der Sonderpädagogik als Disziplin und Profession. Wiesbaden: VS Verlag für Sozialwissenschaften 2004, 69-85. Erneut in: Schriften zur kulturhistorischen Psychologie. E-Journal Tätigkeitstheorie H. 11, 2014, 33-62

  366. Vorwort. In: Wolfgang Jantzen (Hrsg.): Die Schule Gal’perins – Tätigkeitstheoretische Beiträge zum Begriffserwerb im Vor- und Grundschulalter. Berlin: Lehmanns 2004, 7-14

  367. Marxistische Psychologie und kulturhistorische Theorie. UNITAT – rote StudentInnenzeitung. Nr. 1, März/April 2004, 11

  368. Behinderung, Identität und Entwicklung – Humanwissenschaftliche Grundlagen eines Neuverständnisses von Resilienz und Integration. Behindertenpädagogik, 43 (2004) 3, 280-298. Erneut in: Schriften zur kulturhistorischen Psychologie. E-Journal Tätigkeitstheorie H. 11, 2014, 63-92

  369. Sprache, Bewusstsein und Tätigkeit – Methodologische Bemerkungen. In: Ulrike Lüdtke (Hrsg.): Fokus: Mensch - Subjektzentrierte Modellbildungen in der Sprachbehindertenpädagogik. Rimpar: Edition von Freisleben, 2004,155-171.

  370. Die Dominante und das Problem der „niederen psychischen Funktionen“ im Werk von Vygotskij. Mitteilungen der Luria Gesellschaft 11 (2004) 1,2, 62-79.

  371. Genesis und Zerfall von sozialem Sinn. In: W. Gerns, H.H. Holz, H. Kopp; T. Metscher, W. Seppmann (Hrsg.): Philosophie und Politik. Festschrift für Robert Steigerwald. Essen: Neue Impulse, 2005, 163-180; http://www.neue-impulse-verlag.de/downloads/category/8-kostenloser-download.html

  372. zusammen mit Agnes Kondering und Eva Hütter: Schulische Integration in der Sekundarstufe I: Sozialer Kredit als Grundlage entwickelnden Unterrichts. In: S. Ellinger und M. Wittrock (Hrsg.): Sonderpädagogik in der Regelschule. Konzepte – Forschung – Praxis. Stuttgart (Kohlhammer) 2005, 191-209 http://www.streese-film.de/pdf/jantzen_referat_integation.pdf

  373. Maik: vier Perspektiven. AGL-Bulletin, Heft 103, 2004, 4, 21-23

  374. Selbstbestimmung geistigbehinderter Menschen und gesetzliche Strukturen. Vortrag am 23.5.2004 in der Julius von Pflug Wohn- und Förderstätte der Caritas in Schelkau (Sachsen-Anhalt), überarbeitet 2017, bisher unveröffentlicht

  375. Rede zur Verabschiedung von Brigitte McManama am 30.10.2004 in Schelkau. Bisher unveröffentlicht.

  376. Rehistorisierung. In: E. Wüllenweber, G. Theunissen und H. Mühl (Hrsg.): Handbuch Pädagogik bei geistiger Behinderung. Ein Handbuch für Studium und Praxis. Stuttgart: Kohlhammer 2006, 320-329

  377. Die „Zone der nächsten Entwicklung“ – neu betrachtet. In: Elisabeth von Stechow und Christiane Hofmann (Hrsg.): Sonderpädagogik und Pisa. Kritisch-konstruktive Beiträge. Bad Heilbrunn: Klinkhardt, 2006, 251-264.

  378. Vorwort. In: Bruno Jeup: Blyma W. Zeigarnik und ihre Forschungen zur Pathologie des Denkens. Berlin: Lehmanns Media 2005, 12-16.

  379. Deinstitutionalisierung. In: H. Greving (Hrsg.). Kompendium der Heilpädagogik. Bd. 1. Troisdorf: Bildungsverlag E1NS 2007, 149-160

  380. Kritisch-materialistische Behindertenpädagogik. In: H. Greving (Hrsg.). Kompendium der Heilpädagogik. Bd. 2. Troisdorf: Bildungsverlag E1NS 2007, 86-95.

  381. Syndrome/ Syndromanalyse. In: H. Greving (Hrsg.). Kompendium der Heilpädagogik. Bd. 2. Troisdorf: Bildungsverlag E1NS 2007, 285-295.

  382. Was ist der Mensch? Konturen einer marxistischen Anthropologie. Marxistische Blätter 43 (2005) 5, 51-55, erneut in: Forum Wissenschaft 23 (2006) 3, 40-42. Erneut in: Behindertenpädagogik als synthetische Humanwissenschaft. Gießen: Psychosozial-Verlag 2019

  383. Kulturhistorische Psychologie in der späten DDR – Allgemeines und Persönliches. In: H. Giest (Hrsg.):Erinnerung für die Zukunft – Pädagogische Psychologie in der DDR. Tagungsband des Symposiums zum Andenken an Joachim Lompscher am 31. August 2005 in Berlin. Berlin: Lehmanns Media 2006, 37-55

  384. The „dominant“ in the work of Vygotsky. Lecture at First ISCAR Conference. Seville 20.-24.9.2005;

  385. Erweiterte deutsche Fassung: Die „Dominante“ (Uchtomskij) als Schlüssel zu einer Theorie der dynamischen und chronogenen Lokalisation der Emotionen im Werk von L.S. Vygotskij. Behindertenpädagogik 44 (2005) 4, 395-402

  386. Towards a new understanding of the „Zone of proximal development”. Lecture at First ISCAR Conference. Seville 20.-24.9.2005.

  387. Leicht erweiterte deutsche Fassung: Auf dem Weg zu einem Neuverständnis der „Zone der nächsten Entwicklung“. In: B. Siebert (Hrsg.): Integrative Pädagogik und die kulturhistorische Theorie. Frankfurt/M: Peter Lang 2009, 97-104

  388. Überlegungen zu einer kulturhistorischen Theorie der Sprachentwicklung. In: K.-D. Große und H. Siebert (Hrsg.) Rehabilitationspädagogik im interdisziplinären Kontext. Festschrift für Prof. Dr. habil. Klaus-Peter Becker. Hamburg (Kovač) 2006, 145-166

  389. Editorial: Zum Problem des „freien“ Willens. Mitteilungen der Luria-Gesellschaft 12 (2005) 3-7

  390. Georg Feuser zum Abschied. Behindertenpädagogik 45 (2006) 1, 5-11

  391. Vorwort. In: B. Siebert: Begriffliches Lernen und entwickelnder Unterricht. Berlin: Lehmanns Media 2006, 11-15.

  392. zusammen mit Vladimir Sagvodskin: Kritisches Gespräch über Vygotskij. Mitteilungen der Luria-Gesellschaft 13 (2006) 1, 10-37

  393. Kulturhistorische Theorie und das Problem der Übergangsräume. Einleitung. In: M. Blinzler: Zonen des Übergangs - über Verbindungen von Dialogischer Philosophie und Kulturhistorischer Theorie (Vygotskij). Berlin: Lehmanns Media 2006, 7-16.

  394. Bindung. In: G. Theunissen, W. Kulig, K, Schirbort (Hrsg.): Handlexikon Geistige Behinderung. Stuttgart: Kohlhammer 2007, 53-54

  395. Neuronale Plastizität. In: G. Theunissen, W. Kulig, K, Schirbort (Hrsg.): Handlexikon Geistige Behinderung. Stuttgart: Kohlhammer 2007, 238-239

  396. Neurowissenschaften. In: G. Theunissen, W. Kulig, K, Schirbort (Hrsg.): Handlexikon Geistige Behinderung. Stuttgart: Kohlhammer 2007. 239-241

  397. Marxismus und Behinderung. Perspektiven einer synthetischen Humanwissenschaft. Abschiedsvorlesung Universität Bremen. 25.7.06. Behindertenpädagogik 45 (2006) 4, 347-380. Erneut in: Behindertenpädagogik als synthetische Humanwissenschaft. Gießen: Behindertenpädagogik als synthetische Humanwissenschaft. Gießen: Psychosozial-Verlag 2019. Gekürzte Fassung: Von Marx lernen, wie man Wissenschaft macht... In: TOPOS Heft 27, 2007, 35-56.

  398. Entwicklung des Selbst, funktionales und optimales Lernen. In: Karin Salzberg-Ludwig; E. Grüning (Hrsg.): Pädagogik für Kinder und Jugendliche in schwierigen Lernsituationen. Stuttgart: Kohlhammer 2007, 65-78.

  399. Die Konzeption des Willens im Werk von Vygotskij und ihre Weiterführung bei Leont’ev. Mitteilungen der Luria-Gesellschaft 13 (2006) 2, 23-56.

  400. Eine Schule für alle – nicht ohne umfassende Integration behinderter Kinder! Pädagogische, psychologische und sozialwissenschaftliche Aspekte. Marxistische Blätter 44 (2006) 6, 45-55 https://www.linksnet.de/artikel/20391 Erneut in: Kerstin Ziemen (Hrsg.): Reflexive Didaktik. Annäherungen an eine Schule für alle. Oberhausen: Athena-Verlag 2008, 15-33.

  401. Die Konzeption des Willens im Spätwerk von Vygotskij und ihre Weiterführung bei Leont'ev. Behindertenpädagogik 46 (2007) 3/4, 227-236

  402. The problem of the will in the late work of Vygotskij and Leont’evs solution to this problem. Human Ontogenetics 3 (2009) 2, 1-7, http://onlinelibrary.wiley.com/doi/10.1002/huon.200900007/pdf

  403. Beantwortung der Fragen an die Teilnehmer des „Runden Tisches zum Problem des ‚denkenden Körpers’“ Red. Elena N. Mareeva, Moskau. In: Materialy polemiki … (Materialen der Polemik des „Runden Tisches“) deutsch: http://caute.edu.mhost.ru/am/polemica/jantzend.htm ; russisch: http://caute.edu.mhost.ru/am/polemica/jantzenr.html

  404. „Emotionen sind der Schlüssel“. Interview durch Menno Baumann. In: Baumann, Menno, Schmitz, Carmen & Zieger, A. (Hrsg.) RehaPädagogik – RehaMedizin – Mensch. Hohengehren: Schneider 2010, 148-155

  405. Körper, Selbst und (Ich-)Identität. In: M. Dederich; W. Jantzen; Renate Walthes (Hrsg.): Sinne, Körper und Bewegung“. Bd. 9 des Enzyklopädischen Handbuchs der Behindertenpädagogik „Behinderung, Bildung, Partizipation“ (Hrsg.: W. Jantzen, Iris Beck, Georg Feuser, Peter Wachtel). Stuttgart: Kohlhammer 2011, 15-40

  406. Biologismus in neuem Gewand – eine neuropsychologische Kritik der Rede von „Verhaltensphänotypen“. In: F. Rumpler & P. Wachtel (Hrsg.): Erziehung und Unterricht - Visionen und Wirklichkeiten. Würzburg: Verband Sonderpädagogik 2007, 219-230

  407. Einleitung: Kulturhistorische Theorie und früheste Entwicklung. In: Klatt, Martina: „Die pränatale menschliche Entwicklung“. Berlin: Lehmanns 2007

  408. Autonomie – nichts anderes als eine große Illusion? Zu den Implikationen der aktuellen Diskussionen in den Neurowissenschaften. Vortrag auf der Internationalen Fachtagung „Autonomie in Abhängigkeit“ des Instituts Mensch, Ethik und Wissenschaft (IMEW), Berlin, 5./6.5.2007, Behindertenpädagogik 46 (2007) 2, 119-134. Erneut in: Schriften zur kulturhistorischen Psychologie. E-Journal Tätigkeitstheorie H. 11, 2014, 195-218

  409. Evolution und Entwicklung des Psychischen. In: Georg Feuser und Joachim Kutscher (Hrsg.): Entwicklung und Lernen. Bd. 8 des Enzyklopädischen Handbuchs der Behindertenpädagogik „Behinderung, Bildung, Partizipation“ (Hrsg.: W. Jantzen, Iris Beck, Georg Feuser, Peter Wachtel). Stuttgart: Kohlhammer 2013, 17-42

  410. mit Dagmar Meyer: Isolation und Entwicklungspsychopathologie. In: G. Feuser; Birgit Herz; Wolfgang Jantzen (Hrsg.): Emotionen und Persönlichkeit. Bd. 10 des Enzyklopädischen Handbuchs der Behindertenpädagogik „Behinderung, Bildung, Partizipation“ (Hrsg.: W. Jantzen, Iris Beck, Georg Feuser, Peter Wachtel). Stuttgart: Kohlhammer 2014, 38-63

  411. Integration und Exklusion. In: Astrid Kaiser, Birgit Werner, Ditmar Schmetz, Peter Wachtel (Hrsg.): Bildung und Erziehung. Bd. 3 des Enzyklopädischen Handbuchs der Behindertenpädagogik „Behinderung, Bildung, Partizipation“ (Hrsg.: W. Jantzen, Iris Beck, Georg Feuser, Peter Wachtel). Stuttgart: Kohlhammer 2010, 96-104

  412. Funktionelles System. In: M. Dederich; W. Jantzen; Renate Walthes (Hrsg.): Sinne, Körper und Bewegung“. Bd. 9 des Enzyklopädischen Handbuchs der Behindertenpädagogik „Behinderung, Bildung, Partizipation“. (Hrsg.: W. Jantzen, Iris Beck, Georg Feuser, Peter Wachtel). Stuttgart: Kohlhammer 2011, 182-186

  413. Neuropsychologie der Persönlichkeit. In: G. Feuser; Birgit Herz; W. Jantzen (Hrsg.): Emotionen und Persönlichkeit. Bd. 10 des Enzyklopädischen Handbuchs der Behindertenpädagogik „Behinderung, Bildung, Partizipation“ (Hrsg.: W. Jantzen, Iris Beck, Georg Feuser, Peter Wachtel). Stuttgart: Kohlhammer 2014, 235-240

  414. Einleitung. In: Dagmar Meyer: Dissoziation und geistige Behinderung – über schützende und kreative Dissoziation. Bremen: Meyer Verlag 2007, 5-12

  415. Neuropsychologie der geistigen Behinderung. In: G. Feuser, J. Kutscher (Hrsg.): Entwicklung und Lernen. Bd. 7 des Enzyklopädischen Handbuchs der Behindertenpädagogik „Behinderung, Bildung, Partizipation“ (Hrsg.: W. Jantzen, Iris Beck, Georg Feuser, Peter Wachtel). Stuttgart: Kohlhammer 2013, 335-339

  416. Intelligenz. In: G. Feuser; J. Kutscher (Hrsg.): Entwicklung und Lernen. Bd. 7 des Enzyklopädischen Handbuchs der Behindertenpädagogik „Behinderung, Bildung, Partizipation“ (Hrsg.: W. Jantzen, Iris Beck, Georg Feuser, Peter Wachtel). Stuttgart: Kohlhammer 2013, 214-219

  417. Eindrücke von der 7. Internationalen Vygotskij Gedächtnis Konferenz in Moskau (14.-17.11.2006) zu „Perspektiven der Entwicklung der Kulturhistorischen Theorie“ anlässlich des 110 Geburtstags von Vygotskij sowie von der Gründung der Internationalen Vygotskij Gesellschaft. Mitteilungen der Luria Gesellschaft 14 (2007) 2, 42-54.

  418. Syndrom und Symptom. In: Markus Dederich und Wolfgang Jantzen (Hrsg.): Behinderung und Anerkennung. Bd. 2 des Enzyklopädischen Handbuchs der Behindertenpädagogik „Behinderung, Bildung, Partizipation“ (Hrsg.: W. Jantzen, Iris Beck, Georg Feuser, Peter Wachtel). Stuttgart: Kohlhammer 2009, 266-274

  419. Repräsentationsniveaus des Psychischen. In: G. Feuser; J. Kutscher; B. Siebert (Hrsg.): Entwicklung und Lernen. Bd. 7 des Enzyklopädischen Handbuchs der Behindertenpädagogik „Behinderung, Bildung, Partizipation“ (Hrsg.: W. Jantzen, Iris Beck, Georg Feuser, Peter Wachtel). Stuttgart: Kohlhammer 2013, 82-92

  420. Einleitung. In: Ingolf Prosetzky: Zwischen Anerkennung und Entwertung: Zur sozialen Konstruktion von Behinderung am Beispiel eines geistig behinderten taubblinden Mannes – eine Rehistorisierung. Bremen: Meyer Verlag 2007

  421. Paternalismus. In: Iris Beck, H. Greving (Hrsg.): Dienstleistungssysteme. Bd. 6 des Enzyklopädischen Handbuchs der Behindertenpädagogik „Behinderung, Bildung, Partizipation“ (Hrsg.: W. Jantzen, Iris Beck, Georg Feuser, Peter Wachtel). Stuttgart: Kohlhammer, 2011, 210-215

  422. Janusz Korczak als Herausforderung für die Behindertenpädagogik. Bern: Schweizerische Janusz-Korczak-Gesellschaft (Deutsche Schweiz) 2007; http://www.korczak.ch/texte.php

  423. Macht, Gewalt, Herrschaft. In: Iris Beck, H. Greving (Hrsg.): Lebenslagen und Lebensbewältigung. Bd. 5 des Enzyklopädischen Handbuchs der Behindertenpädagogik „Behinderung, Bildung, Partizipation“ (Hrsg.: W. Jantzen, Iris Beck, Georg Feuser, Peter Wachtel). Stuttgart: Kohlhammer 2012, 144-157

  424. Sinn/sinnhaftes Handeln und der Aufbau der sozialen Welt. In: Markus Dederich und Wolfgang Jantzen (Hrsg.): Behinderung und Anerkennung. Bd. 2 des Enzyklopädischen Handbuchs der Behindertenpädagogik „Behinderung, Bildung, Partizipation“ (Hrsg.: W. Jantzen, Iris Beck, Georg Feuser, Peter Wachtel). Stuttgart: Kohlhammer 2009, 41-57

  425. Alexander R. Luria and the theory of functional systems. In: D. Dietrich et al. (eds.): Simulating the Mind. A Technical Neuropsychoanalytical Approach. Berlin: Springer 2009, 381-393; deutsch: Alexandr R. Lurija und die Theorie funktioneller Systeme. In: Schriften zur kulturhistorischen Psychologie. E-Journal Tätigkeitstheorie H. 11, 2014, 13-32

  426. Leib-Seele-Problem. In: Detlef Horster und Wolfgang Jantzen (Hrsg.): Wissenschaftstheorie. Bd. 1 des Enzyklopädischen Handbuchs der Behindertenpädagogik „Behinderung, Bildung, Partizipation“ (Hrsg.: W. Jantzen, Iris Beck, Georg Feuser, Peter Wachtel). Stuttgart: Kohlhammer 2010, 105-119; Erneut in: Schriften zur kulturhistorischen Psychologie. E-Journal Tätigkeitstheorie H. 11, 2014, 167-194

  427. Vorwort: Sozialökologie, sozialer Sinn und Menschenrechte. In: Jörn Greve: Das Dilemma der sozialen Ökologie. Frankfurt/M.: P. Lang 2008, 11-16,.

  428. Zur politischen Philosophie der Behinderung. Vortrag im Rahmen der Ringvorlesung „Behinderung ohne Behinderte? Behindertenpädagogik 47(2008) 3, 229-244; Leicht überarbeiteter Nachdruck in: Forum Wissenschaft 26 (2009). 2,45-49 / 3, 36-40; Teil 1: http://www.linksnet.de/de/artikel/25084 Erneut in: Behindertenpädagogik als synthetische Humanwissenschaft. Gießen: Psychosozial-Verlag 2019.

  429. Was ist der Mensch? Konturen einer marxistischen Anthropologie – mit Anmerkungen zum Problem der Psychotherapie. In: H.G. Petzold (Hrsg.) Die Menschenbilder in der Psychotherapie. Interdisziplinäre Perspektiven und die Modelle der Therapieschulen. Edition Donau-Universität - Krammer Verlag Wien 2012, 173-180 [unter Verwendung von Text aus Marxistische Blätter 43 (2005) 5, 51-55]

  430. Rassismus. In: Markus Dederich und Wolfgang Jantzen (Hrsg.): Behinderung und Anerkennung. Bd. 2 des Enzyklopädischen Handbuchs der Behindertenpädagogik „Behinderung, Bildung, Partizipation“ (Hrsg.: W. Jantzen, Iris Beck, Georg Feuser, Peter Wachtel). Stuttgart: Kohlhammer 2009, 226-233

  431. In welcher Weise können und sollen die Neurowissenschaften für die Entwicklung der Pädagogik Bedeutung haben? Behindertenpädagogik 47(2008) 4, 341-361; erneut (gekürzt und überarbeitet) in: M. Dederich et al. (Hrsg.): Heilpädagogik als Kulturwissenschaft. Gießen: Psychosozial-Verlag 2009, 135-150

  432. Allgemeine Behindertenpädagogik: Konstitution und Systematik. In: Detlef Horster und Wolfgang Jantzen (Hrsg.): Wissenschaftstheorie. Bd. 1 des Enzyklopädischen Handbuchs der Behindertenpädagogik „Behinderung, Bildung, Partizipation“ (Hrsg.: W. Jantzen, Iris Beck, Georg Feuser, Peter Wachtel). Stuttgart: Kohlhammer 2010, 15-45

  433. Methodologie und Methode. In: Detlef Horster und Wolfgang Jantzen (Hrsg.): Wissenschaftstheorie. Bd. 1 des Enzyklopädischen Handbuchs der Behindertenpädagogik „Behinderung, Bildung und Partizipation“ (Hrsg.: W. Jantzen, Iris Beck, Georg Feuser, Peter Wachtel). Stuttgart: Kohlhammer 2010, 251-261

  434. Achtsamkeit und Ausnahmezustand – eine Hommage an Walter Benjamin und Pablo Neruda. In: Friebe, S. & Link, R. (Hrsg.): Zwischen professioneller Dienstleistung und mitmenschlicher Fürsorge: Achtsamkeit ein Weg? Mosbach: Mosbach: Fachschule für Sozialwesen, 2010, 86-110; zuvor in: Behindertenpädagogik 49 (2010) 71-85. Erneut in: Behindertenpädagogik als synthetische Humanwissenschaft. Gießen: Psychosozial-Verlag 2019

  435. Ulrich Fischer & und Wolfgang Jantzen: Ein abschließendes Gespräch. In: Friebe, S. & Link, R. (Hrsg.): Zwischen professioneller Dienstleistung und mitmenschlicher Fürsorge: Achtsamkeit ein Weg? Mosbach: Mosbach: Fachschule für Sozialwesen, 2010, 111-131

  436. mit Gerda Mardones: Epilepsie. In: M. Dederich; W. Jantzen; Renate Walthes (Hrsg.): Sinne, Körper und Bewegung“. Bd. 9 des Enzyklopädischen Handbuchs der Behindertenpädagogik „Behinderung, Bildung, Partizipation“ (Hrsg.: W. Jantzen, Iris Beck, Georg Feuser, Peter Wachtel). Stuttgart: Kohlhammer 2011, 274-286

  437. Rehistorisierung unverstandener Verhaltensweisen und Veränderungen im Feld. Vortrag auf der 1. Fachtagung „Rehistorisierung. Verhalten erklären – Menschen verstehen – Entwicklung begleiten.“ am 25.09.2009 in Bremen. In: Jahrbuch der Luria-Gesellschaft. 2. Berlin: Lehmanns-Media, 2011, 10-24; erneut in: behinderte menschen. Zeitschrift für gemeinsames Leben, Lernen und Arbeiten. 2012, 4/5, 31-43

  438. Schwerste Behinderung als sinnvolles und systemhaftes Verhalten unter isolierenden Bedingungen anhand der Beispiele Anencephalie, Epilepsie und Autismus. Hauptvortrag bei der Tagung: „Mitten im Leben? Möglichkeiten der Teilhabe von Menschen mit schweren Mehrfachbehinderungen. Veranstalter: Evangelische Stiftung Neuerkerode. 22.10.2009 in Hildesheim, Gekürzt in: Teilhabe 49 (2010) 3, 102-109

  439. Dynamische Sichtweisen des Autismus zu Beginn der 1930er Jahre – Einleitung zur Publikation des Aufsatzes von Grunja Evimovna Suchareva: Zu Struktur und Dynamik kindlicher konstitutioneller Psychopathien (1930). Mitteilungen der Luria-Gesellschaft 16 (2009) 34-42

  440. Interview durch Maria Silvia Cintra Martins: A função recursiva e a Teoria da Atividade segundo Wolfgang Jantzen: relato de mini-curso seguido de entrevista. In: Núcleo de Pesquisa Letramento do Professor, 2009, Universidad UNICAMP;Campinas; Brasil. http://www.letramento.iel.unicamp.br/portal/

  441. Persönlichkeit und sozialer Sinn. In: G. Feuser; Birgit Herz; W. Jantzen (Hrsg.): Emotionen und Persönlichkeit. Bd. 10 des Enzyklopädischen Handbuchs der Behindertenpädagogik „Behinderung, Bildung, Partizipation“ (Hrsg.: W. Jantzen, Iris Beck, Georg Feuser, Peter Wachtel). Stuttgart: Kohlhammer 2014, 146-163

  442. mit Markus Dederich und Renate Walthes: Sinnlichkeit. In: M. Dederich; W. Jantzen; Renate Walthes (Hrsg.): Sinne, Körper und Bewegung“. Bd. 9 des Enzyklopädischen Handbuchs der Behindertenpädagogik „Behinderung, Bildung, Partizipation“. Stuttgart: Kohlhammer 2011, 41-67

  443. Eine Schule für alle ist möglich. In: Sonder-/Förderschulproblematik und Migration. Panel ’10. [Vorträge und Präsentationen des Panels „Sonder-/Förderschulproblematik und Migration an der Universität Duisburg-Essen 13. Febr. 2010] Duisburg-Essen: Verlag Die Gaste 2011, 26-36 [türkische Übersetzung „Hereks Için Tek Bir Okul Mümkündür“ in dem parallel erschienenen Bericht „Sonderschule/Förderschule Sorunu ve Göçmen Toplumo. Panel ’10“, 29-36]

  444. Arbeit und Persönlichkeitsentwicklung. In: M. Dederich; W. Jantzen; Renate Walthes (Hrsg.): Sinne, Körper und Bewegung“. Bd. 9 des Enzyklopädischen Handbuchs der Behindertenpädagogik „Behinderung, Bildung, Partizipation“. Stuttgart: Kohlhammer 2011, 161-170

  445. Cómo lograr la unidad básica de la psicología? Recención y comentarió al libro de Antonio Pardos Peiro “Cómo lograr la unidad básica de la psicología? Postulados para la integración de los paradigmas psicologicos”, Bogota: Psicom 2008. En: Eclecta, revista de psicología general (Mexico). 8 (2011) 15-19

  446. mit Marta Meyerholz und Patrizia Tolle: Demenz: Vielfalt in der Differenz oder Verdammung zur Pseudokollektivität? In: Behindertenpädagogik 51 (2012) 2, 157-166

  447. Behinderung ist eine gesellschaftliche Konstruktion. In: 125 Jahre Veränderung : 1885 - 2010. Ein Lesebuch. Hrsg. und Verlag: Berufsgenossenschaft Energie, Textil, Elektro, Medienerzeugnisse, Mainz 2010, 102-115

  448. Behinderung als konzeptionelle und politische Herausforderung. Schlussvortrag bei dem 4. Wissenschaftlichen Kongress der Special Olympics Deutschland am 18. und 19.06. 2010, Universität Bremen. In: Dietrich Milles & Ulrich Meseck (Hrsg.): Inklusion und Empowerment - Wirkungen sportlicher Aktivität für Menschen mit geistiger Behinderung. Kiel 2011 (ISSN: 1865-9810) 201-212;

  449. Vorwort: Oder, wie man Vygotskij (nicht) lesen sollte. In: Barbara Kötter: Die Dimension der Intentionalität im Spätwerk von Vygotskij. Berlin: Lehmanns Media 2010, 6-13

  450. El problema de la frontera en una teoría anticolonial de la educación de los pueblos indigenas. Interview durch Maria Silvia Cintra Martins 2011 (spanisch, unpubliziert). Publikation in portugiesischer Übersetzung: Maria Silvia Cintra Martins: Reflexões sobre a educação escolar indígena sob a perspectiva sócio-histórica: uma entrevista com Wolfgang Jantzen. SÉRIE-ESTUDOS. Periódico do Programa de Pós-Graduação em Educação da UCDB (Universidade Católica Dom Bosco, Campo Grande, Brasil) n. 32 (jul./dez. 2011).281-293 http://site.ucdb.br/public/downloads/9003-edicao-32-jul-dez-2011.pdf

  451. Interview durch Tatjana Jungblut am 20.3.2011: Erfolgskriterien in der Behindertenhilfe. Unpubliziert. Gekürzte Veröff. i.V. in: behinderte menschen. Zeitschrift für gemeinsames Leben, Lernen und Arbeiten

  452. Dissoziation. In: G. Feuser; Birgit Herz; W. Jantzen (Hrsg.): Emotionen und Persönlichkeit. Bd. 10 des Enzyklopädischen Handbuchs der Behindertenpädagogik „Behinderung, Bildung, Partizipation“ (Hrsg.: W. Jantzen, Iris Beck, Georg Feuser, Peter Wachtel). Stuttgart: Kohlhammer 2014, 247-252

  453. mit Georg Feuser: Bindung und Dialog. In: G. Feuser; Birgit Herz; W. Jantzen (Hrsg.): Emotionen und Persönlichkeit. Bd. 10 des Enzyklopädischen Handbuchs der Behindertenpädagogik „Behinderung, Bildung, Partizipation“ (Hrsg.: W. Jantzen, Iris Beck, Georg Feuser, Peter Wachtel). Stuttgart: Kohlhammer 2014, 64-90

  454. Der wissenschaftliche Weg von Vygotskij. Vortrag bei den 6. Görlitzer Heilpädagogischen Tagen/ Fachtagung: „Begriffe, Praxen, Perspektiven – kulturhistorische Ideen für inklusives Handeln“ (13.-15.05.2011) http://f-s.hszg.de/fileadmin/Redakteure/Fakultaeten/Sozialwesen/Fakultaet/open_space/kulturhistorische-schule/Vygotskij-Goerlitz-2011.pdf

  455. Behinderung und Inklusion. Plenarvortrag auf der Tagung "Inclusive education: methodology, practice, technology" Moscow State University of Psychology and Education, Moscow, 20.-22.06. 2011. In: behinderte menschen. Zeitschrift für gemeinsames Leben, Lernen und Arbeiten. 2013, 2, 12-19. https://austria-forum.org/af/Wissenssammlungen/Essays/Menschen_mit_Behinderung/2013_Behinderung_und_Inklusion Veröff. der russischen Übersetzung „Нарушения развития и инклюзия“ in der Zeitschrift Культурно-историческая психология (Kultur-Historische Psychologie) 3 (2011) 98-104.

  456. mit Willehad Lanwer: Vorwort zur zweiten Auflage. In: Wolfgang Jantzen & Willehad Lanwer: Diagnostik als Rehistorisierung. Berlin: Lehmanns-Media 2011,V-XVI

  457. Kulturhistorische Didaktik und soziokulturelle Situation – Ein Bericht aus einem Forschungsprojekt in Brasilien. In: Wolfgang Jantzen (Hrsg.): Kulturhistorische Didaktik – Rezeption und Weiterentwicklung in Europa und Lateinamerika. Berlin: Lehmanns Media 2012, 371-419

  458. Methodological aspects of the construction of a cultural historical development theory in the context of a Spinozian programme for psychology. Lecture at Third ISCAR Congress, Rome September 5-10, 2011; Symposium: Some cultural challenges for the study of human development from a cultural-historical account; September 7th. Deutsch: Methodologische Aspekte der Konstruktion einer kulturhistorischen Entwicklungstheorie im Rahmen eines Programms einer spinozanischen Psychologie. In: Jahrbuch der Luria-Gesellschaft. Bd. 3. Berlin: Lehmanns-Media, 2012, 108-118; Erneut in: Schriften zur kulturhistorischen Psychologie. E-Journal Tätigkeitstheorie H. 11, 2014, 93-108

  459. Behinderung als soziale Konstruktion: Eine Dekonstruktion von vorgeblicher Bildungsunfähigkeit und Nicht-Therapierbarkeit – Ein Kurzgutachten zu Pedro Meyer, geb. am 20. 02.1997. In: Jahrbuch der Luria-Gesellschaft. 2. Berlin: Lehmanns-Media, 2011, 50-54

  460. Vorwort: Vygotskijs dialektische Krisentheorie. In: Steffens, Jan: Der Begriff der Krise im Werk von Vygotskij. Berlin: Lehmanns-Media, 2011, 7-17

  461. Autismus und Resonanz – Inklusion heißt gemeinsam Kultur entwickeln. Vortrag am 21.08.2011 im Klinikum Bremen-Ost im Kontext der Ausstellung „Aktuelle Positionen autistischer Künstlerinnen und Künstler – Durchgang zum Vielleicht“. In: behinderte menschen. Zeitschrift für gemeinsames Leben, Lernen und Arbeiten. 2013, 6, 54-67

  462. Vorwort. In: Wolfgang Jantzen (Hrsg.): Kulturhistorische Didaktik – Rezeption und Weiterentwicklung in Europa und Lateinamerika. Berlin: Lehmanns Media 2012, 6-13

  463. Behindertenpädagogik in Zeiten der Heiligen Inklusion. Behindertenpädagogik 51 (2012) 1, 35-53

  464. Die Idiotie ist nicht im Gehirn, sie ist nicht draußen und sie ist nicht drinnen – Edouard Séguin oder die Dechiffrierung einer Flaschenpost aus dem 19. Jahrhundert. In: Eckhard Rohrmann (Hrsg.): Aus der Geschichte lernen, Zukunft zu gestalten. Inklusive Bildung und Erziehung in Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft“. Marburg, Tectum 2013, 47-60

  465. Bildung für alle – aber wie? In: Sonderpädagogische Förderung 57 (2012) 3, 268-289

  466. Vorwort. In: Susanne Ott: Warum Verben grün sind. Autismus und Spracherwerb unter Einbezug von Intersubjektivitätstheorien und neurophysiologischen Erkenntnissen. Frankfurt/M.: Peter Lang 2012, 7-10

  467. Marxismus als Denkmethode und Sicht auf die Welt – eine ständige Herausforderung auch im 21. Jahrhundert? Jahrbuch der Luria-Gesellschaft. Bd. 3. Berlin: Lehmanns-Media, 2012, 10-28. http://www.marx-engels-stiftung.de/Texte/Jantzen_Marxismus-als-Denkmethode.pdf Erneut in: H. Kopp (Hrsg.): Wovon wir träumen müssen … Marxismus und Utopie. Hamburg: LAIKA-Verlag 2013, 39-64, sowie in: Behindertenpädagogik als synthetische Humanwissenschaft. Gießen: Psychosozial-Verlag 2019

  468. Reelle Subsumtion und Empowerment. In: Behindertenpädagogik 52 (2013) 1, 44-67. Erneut in: Behindertenpädagogik als synthetische Humanwissenschaft. Gießen: Psychosozial-Verlag 2019

  469. Henri Wallon und das Problem der frühen Entwicklung – eine Einführung in das Buch von Annette Orphal. In: Annette Orphal: Bewegung, Lernen und Entwicklung. Berlin: Lehmanns Media 2013, 11-24

  470. Vorwort zur Neuauflage. In: W. Jantzen: Am Anfang war der Sinn. Berlin: Lehmanns Media 2012, V-XIII

  471. Diagnostik als Rehistorisierung – Die Stimme der Betroffenen zur Geltung bringen. In: Lotz, D. (Hrsg.): Heilpädagogische Diagnostik – Erkenntniswege zum Menschen. Bericht der 46. Bundesfachtagung des Berufsverbands der Heilpädagogen e.V. vom 23.-25. November 2012. Berlin: BHP Verlag 2013, 50-68

  472. El arte como inclusión. Vortrag beim IV Seminario Arte Inclusivo 2012“ Almeria, Spanien, 27.-30.11.2012; dt.: Kunst und Inklusion. In: Lanwer, Willehad (Hrsg.): Bildung für alle. Beiträge zu einem gesellschaftlichen Schlüsselproblem. Gießen, Psychosozial-Verlag, 2014, 139-162

  473. Methodologische Grundlagen der Persönlichkeitstheorie – eine Einführung. In: Asmolov, Alexander G.: Das Persönlichkeitsproblem. Methodologische Grundlagen der kulturhistorischen Tätigkeitstheorie zur Untersuchung der Persönlichkeit im Prozeß von Evolution und Geschichte. Berlin: Lehmanns-Media 2014, 15-28

  474. Einleitung: Übergangszonen als Zonen der Unbestimmtheit. In: Brigitte Reif: Übertragungsbrücken, Erleben und Dialog. Eine Neubetrachtung psychoanalytischer Konzepte aus kulturhistorischer Sicht. Berlin: Lehmanns-Media 2013, 7-12.

  475. Das Unsichtbare sichtbar machen - Für eine Psychologie der Prozesse statt der Dinge. In: Jahrbuch der Luria Gesellschaft 2013, 69-87. Erneut in: Schriften zur kulturhistorischen Psychologie. E-Journal Tätigkeitstheorie H. 11, 2014, 139-166

  476. Aufbruch zur Fahrt über das Meer des Möglichen – ein Vorwort. In: Antoni Jesús Aguiló Bonet: Die Würde des Mülls. Globalisierung und Emanzipation in der sozial- und politischen Theorie von Boaventura de Sousa Santos. Berlin: Lehmanns-Media 2013, 9-14

  477. Jurij Lotmans Theorie der Semiosphäre als sozialwissenschaftliche Öffnung der Kulturwissenschaften. In: Jahrbuch der Luria Gesellschaft 2013, 88-102. Erneut in: Behindertenpädagogik als synthetische Humanwissenschaft. Gießen: Psychosozial-Verlag 2019

  478. mit Antoní Aguiló: Inklusive Erziehung und Epistemologie des Südens: Beiträge zur Behindertenpädagogik. In: Behindertenpädagogik 53 (2014) 1, 4-29. Erneut in: Behindertenpädagogik als synthetische Humanwissenschaft. Gießen: Psychosozial-Verlag 2019

  479. Inclusión social. In: Fernández Ramírez, Baltasar (ed.): Algunas reflexiones y aportaciones al Seminario Internacional de Arte Inclusivo SIAI 2013. Libro de ponencias y comunicaciones. Almería: Universidad de Almería 2014, 21-40 [ISBN: 978-84-16027-63-7 D.L.: AL 796-2014]; dt. Soziale Inklusion (unveröff.)

  480. Das behinderte Ding wird Mensch – Inklusion verträgt keine Ausgrenzung. In: behinderte menschen. Zeitschrift für gemeinsames Leben, Lernen und Arbeiten. 2014, 1, 17-29

  481. «El arte como realización social y lo social dentro de nosotros mismos tiene un papel importante en el proceso de desarrollo» Entrevista: La participación activa de personas con discapacidad a partir del arte y la comunicación y cultural. Entrevista por Enrique Martinez. En: Revista Aularia. El país de las aulas. Revista digital de educomunicación. (2014) Vol. 2, 47- 52. www.aularia.org

  482. Einleitung: Über den Nutzen methodologischer Reflexion. In: Prosetzky, Ingolf: Zur Neubewertung des Williams-Beuren-Syndroms. Berlin: Lehmanns-Media 2014, 5-18

  483. Einleitung. In: Kreilinger, Barbara: „»…dass es keiner schafft, jemanden zur Geburt eines mongoloiden Babys zu gratulieren«. Behinderung, Mutterschaft und Gynäkologie im Kontext der embryopathischen Indikation – rechtliche und gesellschaftliche Moment im Spannungsfeld von Euthanasie und Integration.“ Wien: Wiener Verlag für Sozialforschung 2014, 5-10.

  484. Auf dem Wege zum Psychologischen Materialismus. Marxistische Blätter 52 (2014) 4, 40-48. Erneut in: Behindertenpädagogik als synthetische Humanwissenschaft. Gießen: Psychosozial-Verlag 2019. http://www.neue-impulse-verlag.de/marxistischeblaetter/artikel/414/1084-auf-dem-wege-zum-psychologischen-materialismus.html.

  485. Was sind Emotionen und was ist emotionale Entwicklung? Vortrag im Rahmen der Fachtagung: »Tätigkeit, Emotionen und Subjektwerdung« der Luria-Gesellschaft am 28. Juni 2014 an der Evangelischen Hochschule Darmstadt. Korrigierter und überarbeiteter Audiomitschnitt. Jahrbuch der Luria-Gesellschaft 2014, 14-52

  486. Intersubjectivity – an activity-theoretical perspective. ISCAR - The 4th Congress of the International Society for Cultural and Activity Research. 29.09.-03.10.2014, Sidney. Paper presented at „Cultural-Historical Activity Theory: Foundational Ideas and Current Challenges“ 29.09.2014. Deutsch: Intersubjektivität – eine tätigkeitstheoretische Perspektive. In: Jahrbuch der Luria-Gesellschaft 2016, 77-90

  487. mit Jan Steffens: Inklusion und das Problem der Grenze. In: behinderte menschen. Zeitschrift für gemeinsames Leben, Lernen und Arbeiten. 2014, 4/5, 48-53. Erneut in: Behindertenpädagogik als synthetische Humanwissenschaft. Gießen: Psychosozial-Verlag 2019

  488. Autonomie und Selbstbestimmung. Vortrag bei der 13. Cuxhavener Fachtagung am 07.10.2014 des Arbeitskreises Freier Träger im Landkreis Cuxhaven. Leicht gekürzt in: behinderte menschen. Zeitschrift für gemeinsames Leben, Lernen und Arbeiten. 38 (2015) 2, 49-59

  489. Behinderung aus materialistischer Perspektive. Ein Interview mit Wolfgang Jantzen. Interview geführt durch Saša. In: Distanz Magazin. No. 2, Juni 2015, 5-12 http://distanz-magazin.de/?page_id=12

  490. Das zeitliche Universum der Mutter-Kind-Dyade – wissenschaftstheoretische Überlegungen. In: Jahrbuch der Luria-Gesellschaft 2016, 40-49

  491. Blick zurück nach vorn – Erfahrungen aus 40 Jahren Integrationsforschung. Interview von Wolfgang Jantzen durch Frank Müller. In: Frank Müller (Hrsg.): Blick zurück nach vorn – WegbereiterInnen der Inklusion.Gießen:Psychosozial-Verlag 2018, 293-333. https://www.blickzurücknachvorn.net/wolfgang-jantzen/interview-mit-wolfgang-jantzen/

  492. Inklusion als Paradiesmetapher? Zur Kritik einer unpolitischen Diskussion und Praxis. In: Georg Feuser (Hg.): Inklusion - ein leeres Versprechen? Zum Verkommen eines Gesellschaftsprojekts. Gießen: Psychosozial-Verlag 2017,51-76 – Stark gekürzt in: behinderte menschen. Zeitschrift für gemeinsames Leben, Lernen und Arbeiten. 38 (2015) 3, 13-16

  493. Inklusion und Kolonialität – Gegenrede zu einer unpolitischen Inklusionsdebatte. In: Jahrbuch für Pädagogik 2015, 241-254. Erneut in: Behindertenpädagogik als synthetische Humanwissenschaft. Gießen: Psychosozial-Verlag 2019. https://www.researchgate.net/publication/284199478_Inklusion_und_Kolonialitat_-_Gegenrede_zu_einer_unpolitischen_Inklusionsdebatte

  494. Die Neurodiversitätsdebatte und der dekoloniale Kampf gegen Exklusion – Eine neurosoziologische Perspektive auf die Verdinglichung freier Bürger/-innen. In: Behindertenpädagogik 54 (2015) 3, 233-256

  495. Einleitung: Psychopathologie als relationale Wissenschaft. In: W. Jantzen: Grundriss einer allgemeinen Psychopathologie und Psychotherapie. Unveränderter Nachdruck (ursprünglich Köln 1979). Berlin: Lehmanns Media 2015, V-XVI.

  496. Franco Basaglia und die Freiheit eines jeden. Oder: „Die Suche nach der verlorenen Psychiatrie“. Vortrag im Rahmen der Fachtagung: »Unbekannte Verbannung – Zur Aktualität vergessenen Denkens« der Luria-Gesellschaft am 13. Juni 2015 an der Evangelischen Hochschule Darmstadt. In: Jahrbuch der Luria-Gesellschaft 2015, 66-75

  497. Inclusión social de los discapacitados y el impacto del arte en el desarrollo de la personalidad”. Vortrag Internationaler Kongress “Discapacidad, no Discriminación e Inclusión” Ciudad del Mar / Argentinien, 24-26.06.2015. Deutsche, leicht veränderte Fassung: Soziale Inklusion behinderter Menschen und der Einfluss der Kunst auf die Entwicklung der Persönlichkeit. In: behinderte menschen. Zeitschrift für gemeinsames Leben, Lernen und Arbeiten. 38 (2015) 4/5, 63-74

  498. „Colorno ist ein Hafen für Gestrandete“ Gespräch mit Prof. Dr. Ferruccio Giacanelli, Direktor der psychiatrischen Klinik in Colorno bei Parma am 6. April 1978. In: Jahrbuch der Luria-Gesellschaft 2015, 76-82

  499. Kurt Goldstein und der Aufbau des Organismus – eine Hommage. In: Jahrbuch der Luria-Gesellschaft 2015, 39-51

  500. Paranoider Raum und Grenze als Grundbegriffe einer Soziologie der Exklusion. In: Behindertenpädagogik 55 (2016) 2, 125-145; erneut in: Thomas Hoffmann, Wolfgang Jantzen und Ursula Stinkes (Hrsg.): Exklusion und Empowerment. Gießen (Psychosozial-Verlag) 2018, 143-167

  501. Förderung. In: Ziemen, Kerstin (Hrsg.): Lexikon Inklusion. Göttingen: Vandenhoeck & Ruprecht 2016, 77-79

  502. Empowerment. In: Ziemen, Kerstin (Hrsg.): Lexikon Inklusion. Göttingen: Vandenhoeck & Ruprecht 2016, 66-68

  503. Musik und Inklusion. Über das Sein der Kunst als Medium der Befreiung. Vortrag beim Symposium „Da kommt was in Bewegung. Konzerte für Kinder und Jugendliche mit Beeinträchtigungen.“ Stiftung Mozarteum Salzburg. 16.02.2016

  504. Narben der Gewalt. Wege aus dem Gefängnis komplexer Traumatisierung bei Kindern und Jugendlichen. Eine erweiterte Buchbesprechung. In: behinderte menschen. Zeitschrift für gemeinsames Leben, Lernen und Arbeiten. 39 (2015) 2, 76-84

  505. Warum Geschichte? Was und wie lernen wir aus ihr? In: Respekt – Relevanz – Ressourcen. Sonderpädagogischer Kongress Weimar 2016. Verband Sonderpädagogik – vds e.V. In: Zeitschrift für Heilpädagogik 68 (2017) 11; Beiheft S. 87-105

  506. Die Freiheit ist eine Tat … Biographische Reflexionen. Vortrag bei der Fachtagung der Luria-Gesellschaft e.V.: »Das andere nicht nur zu denken, sondern es zu machen«. Kulturhistorische Theorie und ihre Weiterentwicklung zur Gegenhegemonie. Darmstadt, 1. Oktober 2016. In: Jahrbuch der Luria-Gesellschaft 2017, 46-71

  507. mit Georg Feuser, Anne Dore Stein, Willehad Lanwer: »Die offene Flanke der Ideologie ist die Praxis« Anne Dore Stein und Willehad Lanwer interviewen Georg Feuser und Wolfgang Jantzen zu Hegemonie und »Rolle der Intellektuellen« im Kontext von Perspektiven der Weiterentwicklung. In: Jahrbuch der Luria-Gesellschaft 2017, 110-127

  508. mit Willehad Lanwer: Vorwort: Zum 120. Geburtstag von L.S. Vygotskij. In: Jahrbuch der Luria-Gesellschaft 2016, 6-11

  509. Die Idee der Bildung. Vortrag beim Symposium „Erweiterung des Menschenrechts auf Bildung“; Universität Köln. 29.10.2016. In: Behindertenpädagogik 56 (2017) 4, 346-360

  510. Mensch, Natur, Kapital und Befreiung – mit Marx über Marx hinaus. Reflexionen über zwei neu erschienene Bücher. In: Marxistische Blätter 56 (2018) 3, 95-107. Erneut in: Behindertenpädagogik als synthetische Humanwissenschaft. Gießen: Psychosozial-Verlag 2019

  511. Sondereltern: Zur Situation von Familien mit sehr schwer geistig behinderten Kindern. In: behinderte menschen – Zeitschrift für gemeinsames Leben, Lernen und Arbeiten. 42 (2018) 3, 38-46

  512. Kolonialität der Behinderung und Dekolonisierung, In: Marxistische Blätter 55 (2017) 4, 128-134; erneut in: Thomas Hoffmann, Wolfgang Jantzen und Ursula Stinkes (Hrsg.): Exklusion und Empowerment. Gießen (Psychosozial-Verlag) 2018, 189-198

  513. mit Antoni Aguiló Bonet: Educación inclusiva y epistemología del sur: contribuciones a la educación special. In: Nómadas. Revista Critica de Sciencias Sociales y Jurídicas. 51 (2017) 2, http://www.theoria.eu/nomadas/51/aguilobonet_jantzen.pdf

  514. Evidenz oder Alterität – Verband Sonderpädagogik quo vadis. In: politeknik H. 17 (2017), Juli. http://politeknik.de/p8220/

  515. Mit Luther den Kapitalismus überwinden? Reflexionen über Ulrich Duchrow: „Mit Luther, Marx & Papst den Kapitalismus überwinden. Hamburg: VSA-Verlag 2017. In: Marxistische Blätter 55 (2017) 6, 126-132. https://www.linksnet.de/artikel/47267

  516. „Und nichts ist ohne Sprache“ – Reflexionen über das Buch von Leslie Malton „Brief an meine Schwester“. behinderte menschen – Zeitschrift für gemeinsames Leben, Lernen und Arbeiten. 42 (2018) 3, 78-81.

  517. Soziale Inklusion. In: Walm, T. et al. (Hrsg.): Empirisch-pädagogische Forschung in inklusiven Zeiten. Bad Heilbrunn: Klinkhardt, 2018. 88-102

  518. Behindertenpädagogik als synthetische Humanwissenschaft. Vortrag am 20.12.2017 an der Humboldt-Universität Berlin. In: Behindertenpädagogik 57 (2018) 349-373. Erneut in: Behindertenpädagogik als synthetische Humanwissenschaft. Gießen: Psychosozial-Verlag 2019

  519. Die Reduktion des Menschen auf seine Arbeitskraft. Bemerkungen zum neoliberalen Fähigkeitsfaschismus. In: Politeknik H. 18, 2018. http://politeknik.de/p8895/

  520. Kolonialität und Psychiatrisierung – Psychiatrie ist ein Gesellschaftszustand. In: Jahrbuch der Luria-Gesellschaft 2018, i.Dr..

  521. Inklusion und Dekolonisierung als Prinzipien jeglicher Pädagogik. Vortrag Universität Rostock, 31. Mai 2018 in: Dederich, M., Ellinger, S., Laubenstein, Désirée (Hrsg.): Sonderpädagogik als Erfahrungs- und Praxiswissenschaft. Geistes-, sozial- und kulturwissenschaftliche Perspektiven. Bad Heilbrunn: Klinkhardt. 2018, i.V.

  522. Zusammen mit Thomas Hoffmann und Ursula Stinkes: Vorwort. In: T. Hoffmann, W. Jantzen und U. Stinkes (Hrsg.): Exklusion und Empowerment. Gießen (Psychosozial-Verlag) 2018, 9-15

  523. Persönlichkeit und sozialer Sinn. In: Freidenker. 77 (2018) 3, 17-25

  524. Vorwort: Die Seele als Form des lebendigen Körpers. In Jungblut, Tatjana: Seelenwissenschaft von der Antike bis zur Gegenwart. Die dialogische Entwicklung des Psychischen vor dem Hintergrund der Ausgrenzung behinderter Menschen. Gießen (Psychosozial-Verlag) i.V.

  525. Frieden als Erfahrung und Utopie. Vortrag FHS Frankfurt/M. im Rahmen der Tagung „Von (un)vernüftigen Zuständen. Krieg ist ein Gesellschaftszustand“. 20.09.2018.